11.03.2016, 13:23 Uhr

Textile Impressionen

Kreative "golden girls": Erika Naschenweng, Heidi Kleinfercher, Margit Elwischger, Michéle Kronenfels, Helga Fanzoy, Michaela Berger und Renate Seja (Foto: KunstRAUM Obervellach)
Obervellach/ Spittal: KunstRAUM Obervellach | Stoffbilder der etwas anderen Art präsentiert derzeit im KunstRAUM Obervellach eine illustre Damenrunde, die sich seit 14 Jahren dem „Patchwork“ widmet. Dabei werden bunte Stoffe zusammengenäht - entweder zu streng geometrischen Mustern oder nach eigenen Entwürfen. Das „Quilten“ (englisches Wort für "Steppen") bedeutet das Durchnähen und miteinander Verbinden von Stoffschichten. Dabei handelt es sich um eine schon vor 3000 Jahren in China praktizierte textile Kunst und Technik, die im Mittelalter Einzug in Europa fand. Viele farbenfrohe, aufwändige Damenroben, Rittergewänder oder Wandbehänge wurden mit diesem Verfahren hergestellt.

In der Kombination der beiden Techniken gestalten 8 Damen, die sich selbst als „golden girls“ bezeichnen, bemerkenswerte Bilder, die „wie gemalt“ aussehen und die nun bis 2. April im KunstRAUM Obervellach zu bewundern sind.

Bei der Eröffnung der Ausstellung „textile Impressionen“ vergangene Woche waren von den Schaustücken unter anderem begeistert: Obervellachs Vizebgm. Anita Gössnitzer, Apotheker Helmut Höhr, Musikschullehrer Werner Loipold, Fotokünstler Jo Herman und last but not least die KunstRAUM-Masterminds Edith und Max Lesnik.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
9.724
Jo Hermann aus Spittal | 11.03.2016 | 14:24   Melden
9.724
Jo Hermann aus Spittal | 11.03.2016 | 14:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.