07.03.2016, 18:24 Uhr

Bilder sagen mehr als Worte

Workshopteilnehmer (v.l) Sabrina Jäger (Fotomeisterin und Workshopleiterin), Sabrina Hattenberger, Dietmar Koplenig, Florian Obermoser, Adrian Moser, Thomas Pagitsch, Hellmuth Koch, Balthasar Brunner, Egon Gruber
Spittal a.d. Drau: Rotes Kreuz | Ein gutes Bild zu machen will gelernt sein. Rotkreuzmitarbeiter die gerne fotografieren und das Pressereferat mit guten, pressegeeigneten Bildern unterstützen, haben sich zu einem Fotoworkshop zusammengefunden. Heutige Kameras bieten eine solche Fülle von Knöpfen und Optionen, dass die Verlockung, letztlich doch wieder auf die Vollautomatik zurückzugreifen, allzu groß ist. Die erfahrene Fotomeisterin und Journalistin Sabrina Jäger hat die „Amateurfotografen“ einen Tag lang unter ihre Fittiche genommen und Tipps aus dem Alltag eines Profis weitergegeben. „Gute Fotos sind in allen Publikationen, die über das Rote Kreuz berichten, ein Blickfang für den Leser und spielen neben dem Text eine zentrale Rolle“, sagt der Pressesprecher Dietmar Koplenig.

Die Teilnehmer wurden mit dem technischen Grundwissens vertraut gemacht und begaben sich dann in der praktischen Umsetzung auf Motivsuche, wobei vor allem auf die Belichtung, den Bildaufbau und den Hintergrund geachtet wurde. „Wie kann ich eine Situation glaubwürdig darstellen und worauf muss ich achten, wenn ich Menschen fotografiere, waren wichtige Inhalte des Workshops“, erzählt Florian Obermoser von der Winklerner Rettungsstelle.

Weitere Bilder unter : www.sabrina-jaeger.at
1 1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.