31.03.2016, 13:42 Uhr

Frühjahrskonzert der Trachtenkapelle Rennweg

Die Trachentenkapelle Rennweg lud zum Frühjahrskonzert ins Bildungszentrum ein (Foto: KK)

Katschtaler glänzten mit talentierten Solisten und Jungmusikern im Bildungszentrum Rennweg.

RENNWEG. Im Bildungszentrum Rennweg wurde es am Ostersonntag etwas lauter. Die Katschtaler Trachtenkapelle Rennweg unter Obmann Johann Bernthaler lud zum traditionellen Frühjahrskonzert ein.

Unter dem Motto „Stadt-Land“ wurden von der Kapelle unter der Leitung von Kapellmeister Günther Abwerzger bekannte Werke, wie „Wien bleibt Wien“ oder „Der Waldsänger“ dargeboten. Auch das Stück „Erinnerungen an Herkulesbad“ wurde aufgeführt, welches eines der Pflichtstücke für die bevorstehende Konzertwertung in Kötschach-Mauthen ist.

Besonders hervorzuheben sind die zwei Solisten des Abends, Fabian Heiß und Thomas Peitler. Posaunist Heiß konnte das Publikum mit der "Bayrischen Polka" durch flotte sowie romantische Melodien vom Klang der Posaune überzeugen. Peitler (Schlagwerk) begeisterte die Besucher mit dem schwungvollen Werk "Fascinating Drums" und seiner eigenen Komposition der Kadenz. Für eine völlig unerwartete Überraschung sorgten dieses Jahr allerdings die Männerstimmen der Katschtaler Trachtenkapelle Rennweg, welche das Lied "Ist alles wohl bestellt" zum Besten gaben.

Der zweite Teil stand im Zeichen der traditionellen Blasmusik und wurde mit dem Stück „Junges Leben“ unter Kapellmeister-Stellvertreter Peter Brugger eingeleitet. Den beiden aufgenommenen Jungmusikerinnen Elisa Wirnsberger (Querflöte) und Christina Ramsbacher (Querflöte) gratulierten neben Obmann und Kapellmeister auch der Bürgermeister Franz Eder, Jugendreferentin Anna-Lena Heiß, Jugendreferentin-Stellvertreterin Stefanie Dullnig sowie der Bezirkskapellmeister Rudolf Truskaller. Die Katschtaler Trachtenkapelle ist nicht nur auf die heurigen Neuaufnahmen besonders stolz, sondern auch auf die zahlreichen Jungmusiker der Musikschule Rennweg Kremsbrücke, welchen an diesem Abend die Leistungsabzeichen (Jungmusikerleistungsabzeichen bis hin zu Leistungsabzeichen in Bronze) überreicht wurden.

Weiteres durften die Verantwortlichen dieses Jahr Michael Gruber (Trompete) zur Zwischenprüfung des ECBL gratulieren. "Wir sind von euren musikalischen Leistungen sehr begeistert und wünschen euch weiterhin viel Spaß und Motivation beim Musizieren mit uns", so Obmann und Leitung. Abschließend wurde Daniel Pleschberger (Schlagwerk) für 20 Jahre Mitgliedschaft und Treue geehrt. Mit dem Stück "Von Freund zu Freund", welches solistisch und besonders gefühlvoll von Peter Brugger (Flügelhorn) und Johann Stranner (Tenorhorn) eingeleitet wurde, verabschiedete sich die Katschtaler Trachtenkapelle Rennweg von Ihren Besuchern.

Das Ensemble bedankt sich für die zahlreichen Besucher des Konzertes, ganz besonders bei den Katschtalern sowie den Musikerkollegen der Nachbarkapellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.