20.06.2016, 12:11 Uhr

Erstes inklusives Fußballturnier in Kärnten

Erich Hober (Verein Special Olympics - Herzschlag Kärnten), Astrid Ampferthaler (Stadt Spittal), Regina Schretter (SV Spittal) und Christian Ebner (IntegrationsZentrum "Rettet-das-Kind" Seebach; von links) (Foto: KK/Herzschlag)

Der SV Spittal und das Integrationszentrum Seebach ermöglichen Turnier.

SPITTAL, SEEBODEN. Am 28. Juni 2016 findet in Spittal das erste inklusive Fußballturnier in Kärnten statt. Hinter der Organisation stecken der SV Spittal und Christian Ebner (IntegrationsZentrum „Rettet-das-Kind“ Seebach).

Mannschaften aus Institutionen

Fußball spielt neben vielen anderen Sportarten in der Special Olympics-Familie eine große Rolle. Einige Institutionen in Kärnten haben in den letzten Jahren intern Fußballmannschaften aufgebaut. Der von Special Olympics Österreich initiierte Panther Cup für Fußballmannschaften ist für die Kärntner Teams noch zu kosten- und zeitintensiv.
Um das Spielen gegeneinander zu ermöglichen, hat der Verein Special Olympics – Herzschlag Kärnten mindestens zwei Fußballturniere pro Jahr in sein Programm aufgenommen.

Premiere dank SV Spittal und Rettet das Kind

Den Startschuss für die Premiere legten der SV Spittal und Christian Ebner vom IntegrationsZentrum „Rettet-das-Kind“ Seebach. Zusammen wird das erste inklusive Fußballturnier Kärntens organisiert.
Dieses geht am 28. Juni 2016 ab 15 Uhr im Goldeck Stadion des SV Spittal, der heuer sein 95 Jahr-Jubiläum feiert, über die Bühne. Sechs Mannschaften werden bei der Premiere um den Sieg kämpfen. Das Besondere dabei: Der SV Spittal wird mit seiner U10- und U11-Mannschaft gegen Teams des IntegrationsZentrums „Rettet-das-Kind“ Seebach (2 Teams IZ Wölfe), Lebenshilfe Kärnten und der Diakonie de la Tour Waiern antreten. Die Spittaler Nachwuchsmannschaften werden von ihren Trainern Josef Schretter und Gerald Fellner unterstützt.

Großartige Unterstützung

„Dass der SV Spittal und Christian Ebner unserem Plan, Fußballturniere für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung zu organisieren, zuvor kam, wird vom Verein Special Olympics – Herzschlag Kärnten begrüßt. Der SV Spittal zeigt damit Vorbildwirkung im Bereich der Inklusion“, dankt Landessekretär Erich Hober.

Viel Unterstützung

Großartige Unterstützung erfahren die Organisatoren von Kärntner Milch, AGM Spittal, Fleischerei Willi Koch, SGS Heizungstechnik und der Stadtgemeinde Spittal. Dank dieser Partner ist die Teilnahme am Turnier kostenlos. „Nicht nur das, auch die Verköstigung vor Ort wird den Teilnehmern nichts kosten“, so Hober und: „Die gute Seele des SV Spittal, Regina Schretter, und Christian Ebner arbeiten mit viel Herz an der Organisation des Turniers.“

Zur Sache:

Wann: 28. Juni 2016
Uhrzeit: ab 15 Uhr
Austragungsort: Goldeck Stadion Spittal
Teilnehmende Mannschaften: SV Spittal U10, SV Spittal U11, IntegrationsZentrum „Rettet-das-Kind“ Seebach mit 2 Teams, Lebenshilfe Kärnten, Diakonie de la Tour Waiern.
Spielmodus: Ein Spiel dauert 25 Minuten. Es wird auf Kleinfeld gespielt (5+1). Jede Mannschaft kann beliebig oft ihre Spieler wechseln.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.