29.03.2016, 16:05 Uhr

Noch keine Spur zu gestohlenen Baggern

Symbolfoto (Foto: Letschka)

Bauunternehmer Gerhard Letschka will Finder mit 10.000 Euro belohnen.

UNTERMAMAU / PRINZERSDORF / GROSS-SIERNING (bt). "Ich habe gerade mit der Polizei telefoniert. Man weiß nocht nichts", so Gerhard Letschka, Bauunternehmer aus Untermamau bei Karlstetten.
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden von einer Baustelle in Groß-Sierning zwei Bagger und ein Radlader entwendet. "Die Täter sind mit den Fahrzeugen über drei Äcker gefahren, das sieht man an den Spuren. Sie haben sich hinter einem Damm versteckt, um sie zu verladen", erklärt Letschka.
Einer der Bagger gehört ihm und ist etwa 100.000 Euro wert. Der Bagger war nicht versichert, weshalb der Unternehmer einen Finderlohn von 10.000 Euro ausgesetzt hat. Der weitere Bagger und der Radlader stammen von Siegfried Schmalek, Bauunternehmer aus Prinzersdorf, und sind etwa 50.000 Euro wert.

Appell an Zeugen

"Solche Diebstähle sind in der Baubranche leider Gottes laufend der Fall", ärgert sich Letschka. "Uns wurde sogar schon ein Traktor neben der Polizeistation gestohlen." Der Unternehmer appelliert an eventuelle Zeugen, Hinweise der Polizei zu melden.

Zur Sache:

Bagger von Letschka: Marke „Takeuchi TB 290 CV“
Bagger und Radlader von Schmalek: Marke „JCB“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.