11.05.2016, 17:35 Uhr

Rot-Kreuz Brief sorgt für Wirbel im Netz

(Foto: Screenshot Facebook)

Brief bestätigt, dass anerkannte Flüchtlingsfamilie 5118 Euro monatlich erhalten hat.

STEYR. Eine anerkannte Flüchtlingsfamilie, bestehend aus zehn Personen aus dem Bezirk hat letztes Jahr monatlich 5118 Euro vom Staat bezogen, geht aus dem Schreiben hervor. Die Echtheit des Briefes wurde von einem Sprecher des Roten Kreuzes OÖ bestätigt. Darin wird aufgeführt, dass die Familie bedarfsorientierte Mindestsicherung in Höhe von 3.783,90 Euro sowie Kinderabsetzbetrag und eine erhöhte Familienbeihilfe von 1334,20 Euro bezogen hat. Bei einem weiteren Familienmitglied war eine Berufung anhängig, da die erhöhte Familienhilfe nicht bewilligt wurde.
Laut Rot-Kreuz Sprecher sei dieser Brief als "eine bürokratische Serviceleistung für die Familie" zur Verfügung gestellt worden. "Das Geld war eine reine staatliche Unterstützung und stammt nicht aus Spenden vom Roten Kreuz", so der Sprecher weiter.
0