Brief

Beiträge zum Thema Brief

Leserbrief, Thema Corona.

Leserbrief von Herbert Hala, Kössen
Weniger kann mehr sein!

In einem Staat muss es Regeln geben, solche an die man sich halten kann und solche, an die man sich halten MUSS. Dies voneinander zu unterscheiden ist umso einfacher, je klarer diese Regeln definiert und natürlich je sinnvoller sie sind. Gleich um welche der beiden Varianten es geht, das Motto muss lauten: Je weniger, umso besser! Diese Grundregel wird leider nicht eingehalten, weder von der Bundesregierung noch von Landesregierungen und Verbänden. Kein Wunder, dass der normale Bürger dies leid...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Wendling
Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel setzt sich in einer Videobotschaft für die Menschen auf Lesbos/Griechenland ein.
1 2

Lesbos/Griechenland
Bürgermeister im Bezirk Kufstein setzen sich für Flüchtlinge ein

Die Lage auf Lesbos in Griechenland ist Ernst und vor allem menschenunwürdig. Es sind entsetzliche Bilder die uns alle bisher erreicht haben. Wörgls und Kufsteins Gemeindeoberhäupter setzten sich jetzt für die Menschen dort ein.  WÖRGL, KUFSTEIN (red). Die Wörgler Bürgermeisterin Hedi Wechner und Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel setzten sich dafür ein, das Leid und die Not der Menschen im Flüchtlingslager auf Lesbos/Griechenland zu lindern. Wechner's Brief an die Regierung Die Bürger...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Ferdinand Reitmaier bei der Übergabe des Buchs an Bischof Glettler.
2

Telfer bekam Brief aus Rom
Erneut Post aus dem Vatikan

TELFS. Ferdinand Reitmaier aus Telfs hat erneut Post aus Rom bekommen. Das Staatssekretariat mit Erzbischof Edgar Pena Parra bedankte sich wörtlich für die beiden Bände "Krippen in Telfs". Danksagungen vom Papst"Sehr geehrter Herr Reitmaier! Freundlich bestätige ich den Eingang Ihres Schreibens, mit dem Sie Papst Franziskus die zwei von Ihnen herausgegebenen Bände "Krippen in Telfs" zukommen haben lassen. Im Namen Seiner Heiligkeit danke ich Ihnen für den Ausdruck Ihrer Verbundenheit mit dem...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
1 4 5

Post vor Kollaps
Corona und Weihnachten bringen die Postverteiler an ihr Limit

Verteilzentren voll Weihnachten und Corona bringen die Post ans Limit Post vor Kollaps Totales Paket-Chaos vor Weihnachten Bis zu 1,3 Millionen PackerIn stellt die Post aktuell täglich zu. Während sich die Verteilzentren zunehmend zum Bersten füllen, sind die Briefträger überlastet. Damit die Weihnachtsgeschenke dennoch rechtzeitig kommen können, liefert die Post auch am 24. Dezember aus - Voraussetzung dafür ist aber, dass sie rechtzeitig versendet werden. Aktuell stellen die Briefträger bis...

  • St. Pölten
  • Robert Rieger
14 1

Neunkirchen
UPDATE zu Peinlicher Fehler bei Coronatest-Briefen an Bürger

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kein einziger Vorname auf den Briefen an die Neunkirchner stimmt. Ein äußerst peinlicher Fehler ereignete sich beim Erstellen der persönlichen Einladungen an die Neunkirchner Bevölkerung zu den freiwilligen Corona-Testungen: kein einziger Vorname bei den Briefen ist richtig.  Darauf angesprochen erklärte ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer im Bezirksblätter-Gespräch: „Es ist eine Mischung aus einem Computerfehler und einem menschlichen Fehler. Die Adresse und der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Mitglieder der Landjugend Preding-Zwaring-Pöls haben sich für den diesjährigen Nikolaustag etwas Besonderes einfallen lassen.
3

Preding/Zwaring-Pöls
Der Nikolaus setzt heuer verstärkt auf fleißige Helferlein

Auch wenn er zur Corona-Risikogruppe gehört: Der Nikolaus kommt in Preding und Zwaring-Pöls dennoch. PREDING/ZWARING-PÖLS. "Der Nikolaus kommt auch heuer", das steht für die Mitglieder der Landjugend Preding-Zwaring-Pöls fest. Und um an diesem Tag auch in Corona-Zeiten Kinderaugen zum Strahlen zu bringen, haben sich die Jugendlichen rund um Obmann Daniel Stangl und Leiterin Lisa-Marie Masser etwas Besonderes einfallen lassen. "Viele Ortsgruppen machen die Aktion über Videobotschaften des...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl

Große Freude bei Telfer Autoren
„Krippen in Telfs“ erhielt Apostolischen Segen aus dem Vatikan

TELFS. „Mit den beiden Büchern „Krippen in Telfs“ ist sehr viel Freude in das Klösterchen „Mater ecclesiae“ eingetroffen, nicht zuletzt durch die beigefügte CD „Volksmusik zur Adventszeit“ der Telfer Klarinettenmusig…“ so heißt es im unlängst eingelangten Brief aus dem Vatikan an Ferdinand Reitmaier. Der Privatsekretär von Papst emeritus Benedikt XVI. Erzbischof Msgr. Georg Gänswein schreibt wörtlich: „Der Heilige Vater dankt Ihnen vielmals für die Zusendung und übermittelt Ihnen und den...

  • Tirol
  • Telfs
  • Dee ri
Lisa-Marie Lorenz gewann beim Anti-Gewalt-Literaturbewerb einen Sonderpreis.

"Goldenes Kleeblatt"
Sonder-Literaturpreis für Friedensbrief aus Güssing

Auf einen Preis beim "Goldenen Kleeblatt" darf Lisa-Marie Lorenz stolz sein. Die Maturantin der HBLA Güssing ("École") wurde bei dem Literaturwettbewerb, der vom Forum "Gewaltfreies Burgenland“ veranstaltet wurde, mit dem Sonderpreis für Jugendliche bedacht. Es galt dabei, "Briefe für den Frieden" an hohe Würdenträger zu schreiben. Lorenz' Adressat war Harald Vilimsky, FPÖ-Abgeordneter zum Europäischen Parlament, der einen Appell zur Menschenfreundlichkeit und gegen Demagogie erhielt.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Andreas Brich

Arbeitsplätze retten
ÖGB Steyr fordert die Bundesregierung zum Handeln auf

Regionalvorstand sendet Brief an Kanzler Kurz und Vizekanzler Kogler STEYR. Mit einem Brief an Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler fordert der Regionalvorstand des Österreichischen Gewerkschaftsbunds (ÖGB) Steyr die Bundesregierung dazu auf, endlich zu handeln, um die Arbeitsplätze in der Region Steyr zu retten. Der ÖGB-Regionalvorsitzende Andreas Brich, sein Stellvertreter Franz Damhofer und Regionalsekretär Mario Roitmair zeichneten den Brief, in dem sie unter anderem...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Daniel Winkler befürchtet, dass die Umsätze der heimischen Betriebe durch die Totalsperre weiter zurückgehen.

Totalsperre Draubrücke
Unternehmer Daniel Winkler wendet sich mit Brief an Landesrat

Unternehmer Daniel Winkler fürchtet, dass die Umsätze für Unternehmer in der Bezirksstadt durch die Totalsperre der Draubrücke weiter zurückgehen. VÖLKERMARKT. Die Sanierung der Draubrücke in Völkermarkt hat ab dem 27. Juli eine Totalsperre der B 82 zur Folge. Unternehmer Daniel Winkler fürchtet dadurch einen großen wirtschaftlichen Schaden für die Betriebe in der Bezirksstadt und bittet deshalb Landesrat und Straßenbaureferenten Martin Gruber um eine Verschiebung der Totalsperre.  Weitere...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Sein BMX-Rad hat Carlos vor rund einem Jahr zu seinem Geburtstag bekommen. Seitdem übt er, sooft er kann, und probiert verschiedene Tricks aus.
3

Unterschriften für Jugendtreffpunkt
Carlos träumt von einem Skaterpark in Deutschlandsberg

Mit einem Brief hat der 10-jährige Carlos eine Lawine an Reaktionen losgetreten - sowohl im Internet als auch im realen Leben. Sein Anliegen: Er wünscht sich in der Bezirksstadt einen Skaterpark. DEUTSCHLANDSBERG. "Mein Name ist Carlos und ich bin 10 Jahre. Zu meinen Hobbys zählen BMX-Rad, BMX-Roller und Skateboard fahren. Leider fehlt dafür der richtige Platz zum Üben." Mit diesen Zeilen beginnt der Brief von Carlos Diestler aus Frauental, der sich seit geraumer Zeit in seiner Heimatgemeinde...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Anonyme Briefe an den Ortschef von Jochberg.

Jochberg - Bürgermeister
Anonyme Schreiben an den Bürgermeister

JOCHBERG. "Ich weiß nicht warum, aber ich stelle fest, dass ich in letzter Zeit vermehrt anonyme Briefe über meist private Angelegenheiten bekomme", so Bgm. Günter Resch in der Gemeindezeitung, und weiter: "Liebe anonyme Schreiber, das ist eine Untugend. Ich kann euch somit nicht kontaktieren, um vielleicht etwas klarzustellen oder möglicherweise sogar behilflich zu sein. Ich meine, das solltet ihr anders angehen."

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
2 4

Böse
Brief

Du bekommst einen Brief, der dich maßlos erbittert? Beantworte ihn sofort. In der ersten Wut. Und das lass drei Tage liegen. Und dann schreib deine Antwort noch mal. Kurt Tucholsky

  • Scheibbs
  • Heidemarie Rottermanner
Der TVB Paznaun-Ischgl wendet sich nach der Aufhebung der Quarantäne in einem Brief an die Paznauner/-innen.
2

Covid-19
TVB Paznaun-Ischgl: "Stets nach bestem Wissen und Gewissen agiert"

PAZNAUN, ISCHGL. Nach der Aufhebung der Quarantäne wendet sich der TVB Paznaun-Ischgl mit einem Brief an die Paznauner/-innen. TVB-Obmann Alexander von der Thannen, der Vorstand und die Geschäftsleitung blicken darin auf die schwierigen Wochen der Corona-Krise zurück. Langer Weg zurück zur Normalität Liebe Mitglieder des Tourismusverbandes, liebe Paznaunerinnen und Paznauner mit dem heutigen Tag endet die Quarantäne unseres Paznauns. Nach vielen Wochen ist dies ein erstes positives Zeichen auf...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
UK-Anliegen zum Kitzbüheler Maßnahmenpaket.

Corona - UK Kitzbühel
UK fordert Treffsicherheit bei Corona-Maßnahmenpaket

KITZBÜHEL (niko). Außergewöhnliche Situation,  außergewöhnliche Massnahmen – dazu zählt auch "das von ihnen beschlossene Massnahmenpaket" (Umfang 2 Mio. €, wir berichteten), schreibt die Liste "Unabhängige Kitzbüheler" (UK) an den Bürgermeister und die Stadträte. Die UK befürwortet die Hilfe für Betriebe und Private, jedoch  sollte das "mit Treffsicherheit und nicht im Gießkannenprinzip" passieren. So frage man sich, wie die Aussetzung der Kommunalsteuer gemeint sei (Stundung, Erlassung"). Man...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Grüße an die Oma

Coronavirus
Brief an die Oma

TULLN. "Liebe Oma, Du bist uns sehr sehr wichtig. Wann auch immer wir dich sehen wollten, konnten wir zu dir fahren und dich besuchen und mit dir Zeit verbringen. Aber aktuell geht es leider nicht. Wir vermissen dich sehr und freuen uns schon darauf, wenn wir wieder zu dir können. Und künftig werden wir noch dankbarer sein für jeden Tag, den wir mit dir verbringen dürfen", schreibt Anja Buchinger aus Tulln. Und fügt hinzu: "Wir haben dich lieb und denken an dich. Omas Stammtisch aus Tulln"....

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Tobias und Sebastian Loder-Taucher haben mit ihren Großeltern und Mitschülern viele neue Brieffreundschaften angefangen.
4

Brieffreunde gefunden
Briefe, die ans Herz gehen

Handgeschriebene Briefe mit selbstgezeichneten Kunstwerken bringen derzeit nicht nur Kinderaugen zum Strahlen, sondern auch einige ältere Menschen im Bezirk. Die persönlichen Kontakte werden derzeit minimiert und plötzlich kommen Briefe wieder in Mode. Denn sie zeigen, dass jemand an einen Gedacht hat und sich die Zeit genommen hat, ihm seine persönlichen Gedanken in seiner eigenen Handschrift mitzuteilen. In Zeiten der digitalen Medien, nehmen Briefe immer noch einen anderen Stellenwert ein,...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli

Keine öffentlichen Gottesdienste
Bischof Alois Schwarz ruft zu täglichen Messfeiern auf

Der St. Pöltner Diözesanbischof appelliert in einem Brief an die Priester zum spirituellen Zusammenstehen. ST. PÖLTEN (pa). Alois Schwarz, St. Pöltner Diözesanbischof, hat sich in einem Brief an die Priester seiner Diözese gewandt. Der Bischof appelliert an die Priester, auch ohne Gemeinde täglich eine Messe „in Stellvertretung und Intention für die Gemeinden und die Menschen zu feiern“. Wichtig sei zu betonen, „dass weiterhin die Kirchen und Kapellen geöffnet sein sollen; es wird dies auch so...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
Auch weiterhin soll es am Wifi-Standort in Landeck Kurse geben. Laut WK-Bezirksstellenleiter Ladner gibt es neue Neuausrichtung.
3

Neuer Campus in Imst
Wifi-Abzug aus Landeck sorgt für Kritik

LANDECK (otko). Bgm. Jörg sieht weitere "Ausdünnung des ländlichen Raums". Teile des Wifi bleiben laut Wirtschaftskammer aber am Standort Landeck. Neuer Wifi-Campus in Imst Der Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer Landeck war in der letzten Sitzung des Landecker Gemeinderates am 6. Februar Thema. Dort hatte Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Walser angekündigt, dass die Wifi-Bezirksstelle Landeck mit jener in Imst zum "Wifi-Campus Oberland" mit Standort Imst fusioniert wird. Dies geschehe...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Kinder des Lerncafés waren freuten sich auf die Eröffnung des Wunschbaums und waren gespannt ob ihre Kuverts schon am ersten Tag weg sind.
18

Wunschbaum
Große Herzenswünsche warten auf Erfüllung

Auch 2019 stehen im Karo Christbäume mit Kinderschmuck und goldenen Kuverts. In den Kuverts verstecken sich Kinderwünsche die auf Erfüllung warten. BISCHOFSHOFEN. Nachdem die Aktion Wunschbaum bereits 2018 ein voller Erfolg war, wurden auch dieses Jahr Bäume mit Kinderwünschen im Einkaufszentrum Karo aufgestellt. Drei Bäume wurden mit bunten Schmuck der von den Kindern der Volksschule Markt und den Lerncafés der Caritas gebastelt wurden geschmückt. "Die Wünsche sind für uns oft nur schwer...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Unruhe rund um Abteilungszusammenführung.

BKH St. Johann - Abteilungsvereinigung
"Zusammenführung macht unsicher"

Ärzte am Bezirksspital befürchten Engpässe; Verbandsobmann beruhigt. ST. JOHANN (niko). Im BKH St. Johann läuft die Zusammenführung der Orthopädie mit der Unfallchirurgie. Neuer Leiter dieser zusammengeführten Abteilungen wird Primar Alexander Brunner (wir berichteten jeweils). Die Abteilugnsvereinigung sorgt nun für Unsicherheit. Mehrere Ärzte der Orthopädie äußerten in einem Brief ihre Sorge, dass es zu Engpässen in der Versorgung kommen könnte. Es gebe eine personelle Unterversorgung,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Es gibt viele Wege Danke zu sagen.

Einfach Danke
Einfach einmal Danke sagen

Sie wollen "Danke" sagen? Wir helfen Ihnen gerne dabei. PONGAU. Immer wieder erreichen die Bezirksblätter Nachrichten von Personen, die anderen danken wollen. Eine Bitte, die wir gerne erfüllen. Sie möchten einem besonderen Menschen, einer tollen Organisation oder Helfern in der Not einmal ganz offiziell "Danke" sagen? Dann schreiben Sie uns, wir veröffentlichen gerne Ihren Dank. So erreichen Sie unsSchreiben Sie uns eine E-mail an pongau.red@bezirksblaetter.com oder schicken Sie uns einen...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Spurensicherung nach der Bluttat im März.

Bluttat im März
Mordprozess naht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Jener Mann (29), der im Verdacht steht seine Oma (75) im März in Grafenbach getötet zu haben, wird sich wegen Mordes vor Gericht verantworten müssen. Die Anklageschrift ist bereits fertig. Darin ist auch die Rede von einem Brief des Verdächtigen, worin er laut ORF-Information manchen, wenn nicht vielen, das Recht zu leben abspricht.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Substanzen in den Briefen sollten als Zahlungsmittel dienen.
2

Bezirk Eisenstadt
„Giftpost“: Mann wollte Rechnungen begleichen

EISENSTADT. In den vergangenen Wochen wurden an verschiedene Firmen Briefe mit Röhrchen, die eine verdächtige Substanz enthielten, versendet (die Bezirksblätter berichteten). Substanz als Zahlungsmittel Bei weiteren Vernehmungen durch die Polizei gab der 39-jährige Versender der Briefe aus dem Bezirk Eisenstadt zu, diese Briefe versendet zu haben. Weiters gab er an, dass die enthaltenen Substanzen einen Wert verkörpern. Mit diesem wollte er Rechnungen begleichen. Zusätzlich zu den Substanzen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.