01.08.2016, 09:06 Uhr

Sanierung an der L550 Hengstpass Straße

(Foto: panthermedia.net - MIROXXXX)

Sanierungsarbeiten über 700 Meter beginnen am 1. August

BEZIRK. „Sanierungsmaßnahmen zur Erhaltung des oberösterreichischen Infrastrukturnetzes werden taktisch klug in die verkehrsruhigeren Sommermonate gelegt“, berichtet Infrastrukturlandesrat Mag. Günther Steinkellner.
Im Falle der L550 Hengstpass Straße starten mit 1. August die Instandsetzungsarbeiten. Im Gemeindegebiet von Weyer werden über eine Länge von 700 Meter Fräsarbeiten vorgenommen. Hierbei werden insgesamt 14 Zentimeter abgefräst.
Ebenfalls wir eine neue Tragschicht von zwölf Zentimeter angebracht. Diese Arbeiten erfolgen unter Ampelregelungen. Für die abschließende Asphaltierung der Deckschicht mit zwei Zentimeter ist eine Vollsperre notwendig.

Die Bauarbeiten sind von 1. August bis zum 8. August vorgesehen. Sollten witterungsbedingte Verschiebungen auftreten, ist eine Verlängerung der Baulos-Sanierung bis 15. August eingeplant.

Die Kosten für die Instandsetzung des 0,7 km langen Bauloses betragen etwa 240.000 Euro. „Die Erhaltung unserer Infrastruktur und unseres Straßennetzes muss auch weiterhin mit finanziellen Investitionen unterstützt werden“, erklärt Steinkellner abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.