18.04.2016, 13:56 Uhr

Sonnenblumen statt Asphaltpisten

(Foto: panthermedia_net - vencavolrab78)

Die Initiative Grüngürtel statt Westspange setzt eine neue Aktion für die Wertschätzung des Lebensraumes für Menschen, Tiere und Pflanzen.

STEYR. Mit dem  Pflanzen von Sonnenblumen am 30. April unter dem Motto „Sonnenblumen setzen statt Asphaltpisten auftragen“, darf durchaus eine gedankliche Verbindung an „Pflugscharen statt Schwerter“ anklingen. Das Motiv trifft sich nämlich in der grundsätzlichen Absicht, Leben durch menschenwürdigen Lebensraum zu erhalten. Auf die Versiegelung durch – realistisch gesehen – nicht notwendigen Straßen soll damit neuerlich hingewiesen und eine Absage erteilt werden. Der Verein Grüngürtel kämpft somit nicht nur gegen eine unsinnige Straße, sondern für eine lebenswerte Stadt, die „Steyr am Nationalpark“ heißt und nicht „Steyr an der Transitstrecke“.
Die Initiative lädt alle – die gegen Asphaltwüsten und für den Erhalt der Grünen Lunge Steyrs auftreten wollen – herzlich ein, beim Pflanzen dieses Zeichens zu helfen. Treffpunkt am 30. April ist um 14 Uhr hinter dem Gasthaus Mayrpeter. Es stehen genug Radparkplätze zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.