22.05.2016, 16:01 Uhr

Dritter Sieg für Hermann Daucher beim Schoberstein Bergmarathon

Hermann Daucher
Hermann Daucher kann bei der vierten Auflage des Schoberstein Bergmarathons den dritten Sieg feiern. Die Marathondistanz von fünf Runden mit 42,2 Kilometern Laufstrecke sowie 3650 Höhenmetern absolvierten 15 Läufer. Hermann Daucher, der Bergläufer des Trailrunning Teams des Veranstalters WSV Trattenbach war in der Zeit 5:22:42 Stunden erfolgreich. Er siegte damit klar vor seinen Vereinskollegen Dominic Miglbauer und Franz Straßer die ihm aber bis Runde vier beharrlich auf den Fersen waren.
Auf der Kurzdistanz mit zwei Runden und 16,9 Kilometern Laufstrecke sowie 1460 Höhenmetern gab es einen neuen Rekord. 1:51:26,2 Stunden war Gerald Steindl vom Tri Run Team Linz unterwegs. Der St.Valentiner Athlet startet Ende Mai auch bei der Triathlon Europameisterschaft in Lissabon. Florian Reiter und Hannes Hittenberger komplettieren das Podest der Kurzdistanz.
Bei den Damen gewann Bettina Freynhofer vor Martina Baumschlager und Anita Weissinger-Lusenberger.
Erstmals wurde ein Staffellauf durchgeführt. Dabei bilden zwei Starter eine Mannschaft. Jeder absolviert eine Runde. In der Wechselzone wurde dabei der Zeitnehmungschip übergeben. Erste Sieger beim neuen Bewerb waren die Gipfelstürmer mit August Lumplecker und Hubert Peyrl. Die Ex-Kicker mit Markus und Bernhard Vorderderfler belegten Platz zwei. Dritter wurden das Team Pfeisinger mit Claudia und Oliver Heiml. Zehn Staffeln nahmen teil. Das einzige Damenteam Si-Ma Girls mit Sylvia Bichler und Martina Pengelstorfer landete mit einer ausgezeichneten Zeit auf Platz neun.
Bei bestem Laufwetter waren 77 Athleten rund um den Schoberstein mit Start und Ziel beim Gasthaus Klausriegler unterwegs.
Alle Ergebnisse sind auf der Homepage des WSV Trattenbach www.wsv-trattenbach.at.tf zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.