02.05.2016, 08:34 Uhr

JUDO: 12 : 1 Kantersieg für ASKÖ Reichraming gegen Vizemeister Swarovski Wattens bei Bundeliga-Debüt

Philipp Sellner (ws) (Foto: Sellner Fotografie)

Unglaubliche Revanche der Reichraminger Judoka nach knapp 3 Jahrzehnten.

Mit solch einem sensationellen Bundesligaeinstieg der Reichraminger Judoka nach knapp drei Jahrzehnten hat wohl keiner gerechnet. Zwar war der vorjährige Vizemeister nicht mit seiner vollen und stärksten Besetzung zur 1. Runde in der 2. Bundesliga nach Ternberg angereist, aber dieser 12 : 1 Kantersieg war für beide Mannschaften mehr als überraschend. Mit diesem Spitzenergebnis übernimmt die Reichraminger Mannschaft unter Trainer Alfred Scharnreitner zum Ligaauftakt sogar die Tabellenführung.
Obwohl beide Mannschaft annähernd gleich stark waren, konnten die Judoka aus dem Ennstal die Einzelkämpfe doch immer für sich entscheiden.
Den "Ehrenpunkt" für Swarovski Wattens konnte im ersten Durchgang Ivo Pasolli gegen Oliver Sellner erzielen, der trotz eines schmerzhaften Bänderrisses an der rechten Hand an den Start ging. Trotz dieser Verletzung konnte Oliver Sellner aber den Kampf im 2. Durchgang für sich entscheiden.
Mit ihrem beherzten Einsatz gingen die Reichraminger Judoka in dieser 1. Runde überlegen mit 12 : 1 (Unterbewertung 108 : 7) als Sieger hervor.
Die Punkte für Reichraming erzielten: Sellner Philipp, Reisinger Jonathan, Spasojevic Igor und Kahlig Markus je 2, Sellner Oliver, Prexl Martin, Reisinger Johann und Binder Josef je 1 Punkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.