06.05.2016, 17:09 Uhr

Spitzensaison für KeglerInnen

H: Franz Wurzer, Karl Schmid, Marko Gleirscher V: Inge Wurzer, Dagmar Haas, Walter Schönherr
STUBAI (cia). Über die erfolgreichste Saison dieses Jahrzehnts können sich die KeglerInnen der Stubai-/Wipptal-Kegelliga freuen. Bei den "5. österreichischen Staatsmeisterschaften der Sportkegler – Breitensport" in Bruck an der Mur gab es für die Tiroler einen regelrechten Medaillenregen.

Größter Erfolg der Meisterschaft am 30. April und 1. Mai war der Titelgewinn im Mannschaftsbewerb der Männer. Hier holten sich Franz Wurzer, Karl Schmid, Marko Gleirscher und Walter Schönherr mit insgesamt 1766 Holz den Sieg. Mit 1663 Holz und dem fünften Platz schnitt auch die Frauenmannschaft stark ab.

Weitere fünf Medaillen gab es bei den Einzelbewerben. Dagmar Haas wurde mit 449 Holz Vizestaatsmeisterin, die bei den Frauen Ü60 den österreichische Meistertitel holte. Ebenfalls Meister wurde Marko Gleirscher bei den Männern Ü18. Vizemmeisterin bei den Frauen Ü50 wurde Inge Wurzer, Walter Schönherr holte sich den dritten Platz bei den Männern Ü60.

Erst kurz davor wurden nach dem Ende der Tiroler Meisterschaft beim alljährlichen Ball der Kegelliga Stubai/Wipptal die besten Kegelmannschaften und Einzelkegler der Saison 2015/16 gekürt. Der Ball fand dieses Jahr im Telfer Gemeindesaal statt.

Nach 22 Jahren konnte die Herrenmannschaft des AN Fulpmes wieder einmal den Meistertitel erringen, nur zwei Punkte dahinter lag der KC Dresdner Hütte Neustift, Dritter wurde der EC Neder. Meister der zweiten Liga wurde der KC Trins vor den 60ern aus Neustift, was für diese zwei Mannschaften den Aufstieg in die erste Liga bedeutet.

Insgesamt wurden in der Meisterschaft 117 Kegler und Keglerinnen eingesetzt, davon erreichten 32 einen Saisonschnitt über 400 Holz.

Bester Kegler der Saison 201/15 war zum zehnten Mal Othmar Schneider vom EC Neder mit einem Auswärtsschnitt von 444,7 Holz. Die beste Dame kam ebenfalls aus Neder – Thresl Gratl siegte mit einem Schnitt von 411,6 Kegel.

"Wir sind stolz auf das Niveau in unserer Liga, das uns erlaubt, regelmäßig Österreichische und Europameisterschaften zu beschicken. Kegeln ist ein Sport für jede Altersstufe, auch Jugendlichen kann der Kegelsport viel Freude bringen. Jeder, der Interesse hat, ist herzlich eingeladen sich bei mir oder dem nächstliegenden Verein zu melden.", so Obmann Franz Wurzer.

Als nächste Herausforderung warten die Europameisterschaften vom 21. bis 22. Mai in Augsburg auf die KeglerInnen der Region.
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentarausblenden
5.157
Karl Pfurtscheller aus Stubai-Wipptal | 06.05.2016 | 18:13   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.