11.07.2016, 08:27 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall auf der B177 in Reith bei Seefeld

SCHWERER Unfall auf der B177 Seefelderstr bei Leithen Reith bei Seefeld. (Foto: zeitungsfoto.at)
REITH/S. Am 10.07.2016 gegen 14:30 Uhr lenkte ein 47-jähriger Mann aus dem Bezirk Innsbruck Land seinen PKW auf der B177 von Seefeld kommend in Richtung Zirl. Im Fahrzeug befand sich noch dessen 10-jährige Tochter. Bei der Einfahrt in das Ortsgebiet von Leithen fuhr aus bisher noch unbekannter Ursache ein 74-jähriger Niederländer gegen das Heck des 47-Jährigen. In weiterer Folge kam der Niederländer mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und kollidierte anschließend im Bereich einer Hauseinfahrt frontal mit der dortigen Lärmschutzwand.
Der Niederländer musste von der FF Reith bei Seefeld unter Verwendung einer Rettungsschwere aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach der Bergung und der Erstversorgung wurde der 74-Jährige mit schweren Verletzungen in die Klinik nach Innsbruck transportiert. Seine 74-jährige Beifahrerin wurde unbestimmten Grades verletzt und ebenfalls in die Klinik nach Innsbruck verbracht. Der 47-jährige Zweitbeteiligte wurde mit leichten Verletzungen in das LKH Hall iT verbracht, das 10-jährige Mädchen blieb unverletzt. Die B177 konnte gegen 16:00 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.