22.06.2016, 11:33 Uhr

Duell gegen die Vikings: SWARCO RAIDERS Tirol wollen Tabellenführung halten

(Foto: Karin Lichtenauer)

Am 10. und letzten Spieltag der regulären Saison 2016 in der Austrian Football League (AFL) kommt es zum großen Showdown: Die SWARCO RAIDERS Tirol empfangen die Vienna Vikings. Die Begegnung findet am Samstag, den 25. Juni im Innsbrucker Tivoli Stadion statt. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr. Die Partie wird von Spielpate IKB präsentiert.

INNSBRUCK. „Kann es eine bessere Vorbereitung auf die Playoffs geben als ein Spiel gegen die Vikings? Ich denke nicht“, sagt SWARCO RAIDERS Tirol Head Coach Shuan Fatah. „Die Wiener werden uns alles abfordern und versuchen, uns in der Tabelle doch noch einzuholen. Immerhin haben sie noch die Chance, direkt ins Halbfinale einzuziehen. Wir müssen also hochkonzentriert spielen und dürfen uns keine Fehler erlauben.“

DAS PLAYOFF-SZENARIO: In der Theorie ist fast alles noch möglich

Die SWARCO RAIDERS Tirol und die Projekt Spielberg Giants stehen mit einer Bilanz von jeweils acht Siegen und einer Niederlage mit anderthalb Beinen im Playoff-Halbfinale. Doch die Vikings und die Cineplexx Blue Devils (Gegner der Giants an diesem Wochenende) könnten das Zünglein an der Waage zur direkten Halbfinalqualifikation sein.

Die Wikinger müssten in Innsbruck aber mit mehr als 23 Punkten Vorsprung gewinnen, um die Tiroler noch zu überholen und selbst direkt ins Halbfinale einzuziehen. Das gilt aber nur, wenn die Giants ihr Spiel gegen die Blue Devils gewinnen. Sollten die Grazer aber verlieren (und die Tiroler ebenso), wären die SWARCO RAIDERS Tirol, Wien und Graz gleichauf (8-2). In diesem Fall würde ein anderer Tie Breaker zum Tragen kommen. Dann würde nicht der direkte Vergleich zählen sondern die Punktedifferenz. Hier liegen die Tiroler mit +220 Zählern deutlich vorn (Graz +59; Wien +91).

DER GEGNER: Nach Niederlage nur noch Dritter

Lange Zeit sahen die Vikings am vergangenen Sonntag daheim gegen Graz wie der sichere Sieger aus. Doch in den letzten 2:30 Minuten gaben sie zwei Touchdowns ab und unterlagen doch noch mit 13:14. Durch die Niederlage sind die Wiener auf den 3. Platz abgerutscht.

Das letzte Mal, dass die Wikinger die reguläre Saison nicht auf Platz 1 oder 2 beendet haben, war 2010. Damals verpassten sie auch letztmalig die Austrian-Bowl-Teilnahme. Beide Niederlagen in der laufenden Saison kassierten die Wiener zuhause.

DIE SWARCO RAIDERS Tirol: Chance auf Historisches I

Mit einem deutlichen Statement sind die SWARCO RAIDERS Tirol vergangenes Wochenende in den Liga-Alltag zurückgekehrt. Mit 41:20 siegten sie bei den Danube Dragons. Es war das achte Mal in dieser AFL-Saison, dass die Tiroler mindestens 30 Punkte erzielt haben (alles Siege) und das fünfte Mal mit mehr als 40 Zählern.

Mit einem Sieg gegen die Vikings würden die Tiroler zudem ihre erfolgreichste reguläre Saison der Vereinsgeschichte feiern. Noch nie haben die SWARCO RAIDERS Tirol neun Grunddurchgangsspiele in einer Saison gewinnen können.

DIE BILANZ: Chance auf Historisches II

Die Gesamtbilanz spricht deutlich zugunsten der Wikinger. Sie haben von 41 Pflichtspielduellen gegen die Tiroler 28 Spiele gewonnen. Zuletzt lief die Serie aber in eine andere Richtung: Die Tiroler haben die vergangenen drei Aufeinandertreffen für sich entschieden – und das recht deutlich (30:17 in Wattens 2015; 38:0 im Austrian Bowl; 30:7 in Wien 2016).

Zudem haben sie ihre letzten beiden Heimspiele gegen Wien gewonnen (22:20 in 2014; 30:17 in 2015). Noch nie konnten die SWARCO RAIDERS Tirol in einer Saison beide Grunddurchgangsspiele gegen die Vikings für sich entscheiden.

ENTERTAINMENT: IKB verlost Jahresticket für Innsbrucker Schwimmbäder

Bereits um 14:30 Uhr beginnt das bunte Unterhaltungsprogramm mit der Tailgate Party vor dem Stadion. Dort gibt es auch dieses Wochenende die Tailgate-Olympiade. Gespielt wird in den Disziplinen BIERPONG, Cornhole und Ladder Toss. Der Tagessieger erhält VIP-Tickets für das Spiel.

Im Stadion gibt es erneut das Twitter Game-MVP-Gewinnspiel. Diesmal verlost Spielpate IBK ein Jahresticket für alle Innsbrucker Schwimmbäder.

In der Halbzeit gibt es die Performances der Raiderettes. Für die kleinen und großen Besucher gehören zum weiteren Entertainment-Programm Live-Musik, die Raiderettes Cheerleader und Maskottchen Birdie. Beim Einlauf der Mannschaften können sich Fans neben der Pyro-Show auf die Vorstellung ihrer SWARCO RAIDERS Tirol freuen. DJ Fu sorgt für die Musik und Radio-Persönlichkeit Dieter Monz und Johannes „Giovanni“ Wurm moderieren die Veranstaltung.

SPIELER IM FOKUS: Starke Läufer auf beiden Seiten

#12 Sean Shelton (Quarterback, SWARCO RAIDERS Tirol): Sean Shelton ist weiterhin der beste Quarterback dieser AFL-Saison. Diese Woche wurde er zum „Player of the Week“ gekürt, nachdem er im Dragons-Spiel 5 Touchdowns geworfen hatte. Insgesamt steht Shelton bei 20 Touchdowns und 2 Interceptions. Er brachte 162 von 249 Pässen für 2.259 Yards an und hat ein Rating von 166,2. Zudem erzielte er 9 Lauf-Touchdowns.

#7 Sandro Platzgummer (Running Back, SWARCO RAIDERS Tirol): Heeressportler Sandro Platzgummer ist mit 59 Läufen für 517 Yards der beste Rusher der Tiroler. Er erzielte 7 Touchdowns und sein Schnitt von 8,8 Yards pro Lauf ist einsame Spitze in der AFL. Weiterhin fing Platzgummer 19 Bälle für 347 Yards und 7 Touchdowns.

#24 Fabian Seeber (Linebacker, SWARCO RAIDERS Tirol): Fabian Seeber ist einer der vielen talentierten Linebacker in den Reihen der Tiroler. Bislang erzielte er in dieser AFL-Saison 22,5 Tackles (17 solo), 4,5 Tackles für Raumverlust und einen Sack. Zudem fing er eine Interception.

#15 Alexander Thury (Quarterback, Vienna Vikings): Alexander Thury brachte in dieser AFL-Saison bislang 122 von 208 Pässen für 1.403 Yards an. Seinen 13 Touchdowns stehen 8 Interceptions gegenüber.

#20 Islaam Amadu (Running Back, Vienna Vikings): 113 Mal erhielt Islaam Amadu in dieser Saison den Ball als Running Back der Vikings. Dabei erzielte er 681 Yards – den drittbesten Wert der Liga. Er kommt zudem auf 9 Touchdowns.

#1 Waleri Teplyi (Linebacker, Vienna Vikings): Der ukrainische Linebacker Waleri Teplyi führt die Vikings mit 44,5 Tackles (38 solo) an. Er erzielte zudem 5 Tackles für Raumverlust und hatte 2 Sacks.

TICKETS: Jetzt online Tickets sichern!

Ein Einzelticket für das letzte reguläre AFL-Heimspiel der Tiroler kostet im Vorverkauf nur EUR 16,- (Tageskassa EUR 20,-). Zudem erhalten Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ihre Karte für nur EUR 12,- im Vorverkauf und EUR 16,- an der Tageskassa. Alle Kinder bis einschließlich 13 Jahre erhalten freien Eintritt. Beim Kauf von Online-Tickets fällt eine Gebühr von 10% an.

Auch das beliebte Family Ticket ist erneut erhältlich. Dabei kommen 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder für insgesamt nur EUR 45,- in den Genuss eines Heimspiels. An der Tageskassa ist das Family Ticket für EUR 49,- erhältlich.


Mitschnitt vom letzten Match im Innsbrucker Tivoli - Eurobowl-Finale 2016: Swarco Raiders - New York Lions:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.