12.10.2016, 16:00 Uhr

Waldrappe aus Salzburg wurde in Italien getötet

In Italien wurde nun einer der in Salzburg aufgezogenen Waldrappen von einem Wilderer erschossen. (Foto: Josef Wind)
KUCHL/GRÖDIG (ap). Mit viel Engagement hat es Johannes Fritz mit seinem Team geschafft, die vor rund 400 Jahren ausgestorbenen Waldrappen unter anderem in Grödig und in Kuchl unterhalb des Georgenbergs wieder anzusiedeln. Den Winter verbringen die Zugvögel in Italien. Und genau dort wütete offenbar ein Wilderer. Laut italienischer Medienberichte wurde in Venetien der Kadaver eines der in Salzburg gestarteten Vögel gefunden. Fritz ist erzürnt und sieht durch solche Aktionen die schwierige Ansiedlung der Waldrappen bedroht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.