09.10.2016, 20:04 Uhr

Gemeindepreis geht nach Fels

Präsident Helmut Mödlhammer, Christian Bauer, Christian Braun und Innenminister Wolfgang Sobotka. (Foto: Gem. Fels)
FELS / BEZIRK / NÖ (red). Erstmals wurde seitens des Innenministeriums als zuständiges Gemeindeministerium der „Österreichische Gemeindepreis“ mit dem Ziel die beliebteste Gemeinde und den beliebtesten Bürgermeister Österreichs zu prämieren ausgeschrieben.
Dabei hatten die jeweiligen Gemeindebürger die Möglichkeit über Internet für ihre Gemeinde und ihren Bürgermeister zu stimmen. Auf Grund der zahlreichen Stimmen ist sowohl Fels als auch Bürgermeister Christian Bauer von bundesweit 2354 Gemeinden unter die ersten sechs gelangt.
Eine hochkarätige Fachjury aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Blaulichtorganisationen hat aus dem Kreis der Nominierten die jeweiligen Sieger auserkoren. Fels ist dabei Landessieger geworden.

Harmonische Symbiose

Die Begründung der Fachjury lautet „Prämiert für eine harmonische Symbiose aus Weinbaubetrieben und Wohnraumbereichen und einer vorbildlichen funktionierenden Dorfgemeinschaft inmitten einer herrlichen landschaftlichen Lage.“
Bürgermeister Christian Bauer ist vom Ergebnis dieses Wettbewerbs überwältigt:
„Diese tolle Auszeichnung gleich bei einem erstmals durchgeführten bundesweiten Wettbewerb zu erlangen erfüllt uns alle mit großem Stolz und der Freude in dieser wunderbaren Gemeinde leben zu können“.
Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer und Innenminister Wolfgang Sobotka überreichten Bürgermeister Christian Bauer und Amtsleiter Christian Braun im Rahmen des österreichischen Gemeindetages in Klagenfurt die Auszeichnung, welche zwischenzeitlich im Gemeindeamt ihren Platz eingenommen hat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.