25.04.2016, 10:13 Uhr

"Müssen uns gegen Bad Kreuzen steigern"

Nach 1:1 ist für die Schweinbacher gegen Bad Zell ein Sieg im Titelkampf der 1. Nordost Pflicht.

SCHWEINBACH (rbe). "Momentan schauen wir noch nicht auf das, was passieren könnte, doch der Klassenerhalt scheint fix zu sein. Wollen wir vorne dran bleiben, sollten wir in Bad Kreuzen siegen und stärker als gegen Saxen auftreten", so Schweinbachs Sektionsleiter Rudi Pichler.

Tor sorgt für Unmut

Für Ärger sorgte bei den Schweinbachern das Tor zum 2:0, das zuerst gegeben, dann aber wieder annulliert wurde. "Das Tor war regulär, aber jammern ändert ohnehin nichts. Spieler machen auch Fehler, Schiedsrichter ebenso", so Pichler. Unverständlich war für viele Fans auch der Austausch von Tschechen-Bomber Martin Silmbrod, der Schweinbach mit 1:0 (58.) in Führung brachte und nun bei zwölf Toren hält. "Bitter, denn er beschäftigt immer gleich mehrere Gegenspieler", waren sich die Fans nach dem Spiel einig." Seki Pichler sagt dazu: "Es war eine reine Vorsichtsmaßnahme, um unseren Topstürmer nicht verletzungsbedingt zu verlieren."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.