03.10.2016, 14:24 Uhr

Kiwanis-Hilfsaktion nähert sich der 100.000-Euro-Marke

Bild aus dem Vorjahr: Bei C&A im Atrio werden die Kinder eingekleidet (Foto: Kiwanis)
VILLACH (kofi). Seit genau zwei Jahrzehnten gibt es den Kiwanis-Club "Villach Santicum". Die 20-köpfige Herrenrunde um Noch-Präsident Herwig Mairer (Nachfolger wird Christian Pschick sein) macht es sich seit 14 Jahren zur Aufgabe, bedürftigen Kindern bei der Wintergarderobe zu helfen.

100 Kinder pro Jahr

Was mit finanzieller Unterstützung für knapp 30 Kinder begonnen hat, wuchs sich über die Jahre auf über 100 aus. Auch heuer werden wieder 100 Kinder aus ärmeren Familien von den Kiwanis unterstützt. "Wir veranstalten Charity-Events und werden von Firmen unterstützt", erklärt Clubmitglied Gerd Schatzmayr, woher das Geld für die Bekleidungsaktion kommt.

Nächste Runde

Am 3. November wird es wieder so weit sein. Dann kommen die Kinder beim C&A im Einkaufszentrum Atrio zusammen, können sich ihr Gewand aussuchen und die Kiwanis begleichen die Rechnung. Knapp 10.000 Euro stehen auch heuer für die Hilfsaktion zur Verfügung. Insgesamt werden dann über die Jahren mehr als 800 Kinder Gewand erhalten haben, der Kiwanis-Einsatz nähert sich in Summe der 100.000-Euro-Grenze.


Lehrer helfen mit

Wie jedes Jahr haben die Kiwanis in den vergangenen Wochen Schulen aus dem Raum Villach schriftlich kontaktiert, die Lehrer halfen dann bei der Suche nach Kinder, deren Familien es wirtschaftlich nicht so gut geht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.