06.07.2016, 15:58 Uhr

Tipps zum „Gesunden Führen“

Alexander Seiler, Ulrike Rabmer-Koller, Doris Schreckeneder, Silvia Dirnberger-Puchner, Astrid Rott und Birgit Maier. (Foto: Mathias Lauringer)

„Frau in der Wirtschaft“ und VKB-Bank luden zum Ladies-Day ein

ATTERSEE. Bereits zum vierten Mal lud die Bezirksgruppe Vöcklabruck von „Frau in der Wirtschaft“ zum Ladies-Day auf das Klimt-Schiff am Attersee. Unterstützt wurde der sonntägliche Expertentag für Unternehmerinnen von „Private Banking der VKB-Bank“. Rund 50 Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem ganzen Bezirk waren gekommen. Neben der Gelegenheit zum Netzwerken holten sie sich auch Informationen und Tipps zum gesunden Führen in ihrem Unternehmen.
Die Vizepräsidentin der WKÖ Ulrike Rabmer-Koller berichtete von ihren Erfahrungen als Vorsitzende des Hauptverbandes der Sozialversicherung und den Herausforderungen an der Zukunft. Psychotherapeutin und Wissenschaftlerin Silvia Dirnberger-Puchner begeisterte alle Teilnehmer mit ihren klaren Aussagen zum Thema "Gesundes Führen". Begleitet wurden die Gäste am Ladies-Day von der Geschäftsführerin der Attersee-Schiffahrt und stellvertretenden FidW-Landesvorsitzenden Doris Schreckeneder und der stellvertretenden FidW-Bezirksvorsitzenden Birgit Maier. Astrid Rott und Vorstandsdirektor Alexander Seiler von der VKB waren ebenfalls begeistert von den Vorträgen und erzählten kurz über die Herausforderungen in der Finanzwelt. „Alles in allem war es ein gelungener Vormittag“, zieht Birgit Maier das Resümee des Ladies-Day 2016.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.