13.04.2016, 18:57 Uhr

Erfolge für junge Mathematiker

Pohn, Moosbauer, Gstöttner, Mayrhofer, Breneis, Bogner, Speckhofer und Schedlberger (v.l.) in Obertraun. (Foto: Helmut Goerzen)

Preise für Simon Breneis, Jonas Pohn und Thomas Speckhofer

VÖCKLABRUCK. Die von Prof. Heinrich Gstöttner am BRG Schloss Wagrain vorbereiteten Schülerinnen und Schüler schnitten beim Gebietswettbewerb für Fortgeschrittene der 47. Österreichischen Mathematik-Olympiade in Obertraun sehr gut ab. 67 Spitzentalente aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich stellten sich dieser Vorausscheidung für den österreichischen Bundeswettbewerb in Raach (NÖ). Nach den Erfolgen im Vorjahr waren alle sehr motiviert – und in der Tat: Drei Preisträger kommen aus dem Vöcklabrucker Team.

Hongkong oder Vöcklabruck

Simon Breneis aus Vöcklabruck (BRG Schloss Wagrain, 7A) erhielt einen der vier ersten Preise. Aus Zell am Pettenfirst kommt Jonas Pohn (HTL Vöcklabruck, 2. Kl.), dem mit einem zweiten Preis die Qualifikation für den Bundeswettbewerb erneut gelang. Thomas Speckhofer (BG Vöcklabruck, 6B) schaffte mit einem dritten Preis ebenso die Qualifikation.
Simon, Jonas und Thomas bereiten sich nun auf den Bundeswettbewerb am 30. April vor. Heuer winkt die Teilnahme an der 57. Internationalen Mathematik-Olympiade in Hongkong oder an der 10. Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade (MEMO), die Ende August in Vöcklabruck stattfindet. 60 junge Mathematikerinnen und Mathematiker aus zehn Ländern werden dazu erwartet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.