13.07.2016, 20:00 Uhr

Klassen ziehen bald ein

Die erste Bauphase der Neuen Mittelschule Schörfling soll noch heuer fertig werden.

Großprojekt Neue Mittelschule ist auf Schiene, nun werden viele weitere Pläne geschmiedet.

SCHÖRFLING (rab). "Ich bin sehr, sehr heilfroh, dass das Projekt so zügig vorangeht", meint Bürgemeister Gerhard Gründl zum Neubau der Neuen Mittelschule Schörfling. "Dank der guten Zusammenarbeit mit den ausführenden Firmen und dem Architekten sind wir voll im Zeitplan." So wurde knapp ein Jahr nach dem Spatenstich die Gleichenfeier begangen. Bis Jahresende sollen Klassen, Lehrerzimmer und Ausspeisung in das neue Gebäude übersiedeln. Die Gesamtfertigstellung ist für 2018 geplant. Bis dahin stehe bereits ein weiteres Projekt für die Schörflinger Kinder an. "Wir möchten neben dem bestehenden Kindergarten eine zweigruppige Krabbelstube bauen", berichtet Gründl.

Viele Ideen für Stadel

Unklar sei hingegen noch, was mit dem "Raiba-Stadel" am Marktplatz geschehen soll. Mit einer Ideenbox wurden ein halbes Jahr lang Vorschläge aus der Bevölkerung gesammelt. "Wir sind gerade mitten in der Auswertung", erzählt der Bürgermeister. "Die Ideen reichen vom Abbruch bis zur vollständigen Sanierung des Gebäudes." Deshalb werde man nun gemeinsam mit Orts- und Verkehrsplanern Konzepte entwickeln, über die der Gemeinderat abstimmen soll. "Mir ist vor allem wichtig, dass das Projekt zum bestehenden Marktplatz passt", betont Gründl.
Ein Dorn im Auge des Bürgermeisters ist das verfallende Bahnwärterhäuschen neben dem aufgelassenen Bahnhof in Kammer: "Ich bin mit den ÖBB laufend im Gespräch, damit es bald weggerissen wird." Zudem interveniere er für die Reinigung der Gleisanlagen und die Öffnung des Bahnhofsparkplatzes: "Ich habe bereits die notwendigen Betonblöcke für die Sicherung organisiert. Nun hoffe ich, dass bald das ,Okay' kommt."

Drei neue Laufstrecken

Als Leader-Projekt "Bewegungsarena Schörfling" errichten und beschildern der Laufclub Sicking und die Gemeinde drei Lauf- und Walking-Strecken. "Die ,Sickinger Runde’ ist neun Kilometer lang und umfasst die Route des Sickinger Rundlaufes", beschreibt Gründl die längste Strecke. Mit der 6,25 Kilometer langen "Flößer-Runde" und der 3,25 Kilometer langen "Klimt-Runde" sei für jede Trainingsstufe etwas dabei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.