07.09.2016, 20:00 Uhr

Mittagessen kommt mit Elektroauto nach Hause

Günther Hunara, Norbert Brettbacher, Bürgermeister Hans Baumann und Willi Stallinger (v.l.) mit dem neuen E-Mobil. (Foto: Gemeinde)
FRANKENBURG. Die Marktgemeinde Frankenburg liefert „Essen zu Hause“ ab sofort mit einem Elektrofahrzeug aus. „Es geht alles ganz leicht und es macht richtig Spaß, damit die warmen Mahlzeiten zu den Menschen zu bringen“, freut sich Norbert Brettbacher, der stellvertretende Obmann des Ausschusses für Kultur, Soziales, Senioren und Integration. Die "Gesunde Küche" des Altenheimes bereitet täglich bis zu 40 Essensportionen für ältere Mitbürger im Gemeindegebiet von Frankenburg und Redleiten zu. Um den Transport kümmern sich Mitarbeiter und viele freiwillige Helfer. Sie legen dabei jeden Tag um die Mittagszeit bis zu 40 Kilometer zurück. Mit dem neuen Elektroauto ersparen sie der Umwelt ab sofort eine Menge schädlicher Treibhausgase.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.