13.09.2016, 13:18 Uhr

Kapelle mit neuem Dach

Karl Moser (re.) mit einigen Unterstützern des Projekts (Foto: Karl Moser)

Die St. Anna und Hubertus-Kapelle auf der Petzen erhielt neue Schindeln.

FEISTRITZ OB BLEIBURG. Die 1980 eingeweihte Kapelle bei der Bergstation der Petzen Bergbahnen erstrahlt nach letzten Sanierungsarbeiten nun in neuem Glanz. Die Neueindeckung des undichten Daches war dringend nötig geworden. "Deshalb haben wir zu einer Spendenaktion aufgerufen, um die Sanierung zu verwirklichen", sagt Krichenkomitee-Obmann Karl Moser, "Durch die großzügige Holzspende der TECHMA-Waldgemeinschaft und durch Christian Kotschnig, der den gesamten Zuschnitt übernahm, konnte das Projekt gestartet werden."

Viele freiwillige Helfer

Besonders gefreut hat Moser, dass die Gemeinden Feistritz ob Bleiburg und Bleiburg ihr Wort gehalten haben. Viele freiwillige Helfer aus den Gemeinden unterstützten die Arbeiten und halfen tatkräftig mit. Über 900 Quadratmeter Schindeln sind bearbeitet worden und das Lagerhaus spendete die Dachfolie.

Fertigstellung in elf Tagen


"So wurde es uns möglich die Sanierung in unglaublichen elf Tagen abzuschließen", informiert der Obmann. Durch Franz Skuk konnten die restlichen Arbeiten am elften Tag fertiggestellt werden. Er übernahm alle Kosten für den Stirnverzug. "Für übernächstes Jahr soll das Verfahren "Stocken" mit einer eigenen Maschine in Angriff genommen werden, um den Beton zu verschönern. Außerdem ist ein Steingarten rund um die Kirche in Planung", sagt Moser.

Für alle zugänglich

Eine Besonderheit der Kapelle ist, dass sie konfessionslos ist und somit für alle zugänglich. In der Kapelle wurden mittlerweile schon fünf Ehen geschlossen und drei Kinder getauft. Die nächsten Messen finden in der Adventszeit statt. Die Kapelle gehört dem Kirchenkomitee Petzen und ist somit in privatem Besitz. Das Kirchenkomitee wird von Karl Moser geführt, seine Stellvertreterin ist Andrea Skuk. "Zusätzlich sind alle Petzen-nahen Vereine, wie der Skiclub oder die Bergwacht, im Komitee vertreten", informiert Moser.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.