18.10.2016, 21:15 Uhr

Literaturwanderung zwischen Griffen und Stift Griffen

Elfriede Verhounig vom Literaturkreis Griffen (4. von links) und Mimi Ferstl (2. v. li.) von der Gemeindebibliothek
GRIFFEN. Österreichs Bibliotheken feierten von 3. bis 9. Oktober die Aktion "Österreich liest – Treffpunkt Bibliothek". Die Gemeinde Bibliothek Griffen war mit drei Veranstaltungen in der Aktionswoche dabei. Das Highlight war die Literaturwanderung "Über die Dörfer" mit Texten von Peter Handke.

Neuer Literaturkreis

Die Gemeindebücherei mit dem vor einem Jahr gegründeten Literaturkreis Griffen trat mit dieser Veranstaltung zum ersten Mal an die Öffentlichkeit. Der Schauspieler Markus Achatz las an drei verschiedenen Orten, auf dem oftmals in Handke-Büchern beschriebenen Weg zwischen Griffen und Stift Griffen, Passagen aus „Wunschloses Unglück“, „Immer noch Sturm“ und „Über die Dörfer“. Die Lesungen begleiteten die Griffner Freddy und Mark am Saxofon. Den Abschluss bildete eine Führung sowohl durch das Handke-Archiv als auch durch die Stiftskirche, die vom Kunsthistoriker und Leiter der Kulturinitiative Stift Griffen, Robert Wlattnig gestaltet wurde.

Gruß von Peter Handke

Knapp 50 Teilnehmer ließen sich auf Text und Gehen ein, hörten zu und besprachen das Erfahrene beim Abschluss im Stiftskeller. Eine Überraschung für sie war die Überbringung eines Grußes, den Peter Handke an die Gruppe ausrichten ließ.
(alle Fotos: KK)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.