18.04.2016, 09:23 Uhr

Trainerwechsel beim Atus Bärnbach

Der FC Ligist obenauf - 2:1-Sieg im Derby gegen Atus Bärnbach. (Foto: Cescutti)

Bei der Derby-Pleite in Ligist saß Obmann Blümel auf der Bank, ab heute übernimmt ein neuer Trainer die Mannschaft.

Am Sonntag stand in der Unterliga West aus Bezirkssicht das Topspiel der Runde auf dem Programm. Der FC Ligist empfing den Atus Sadiki Bau Bärnbach zum Lokalderby. Die etwa 400 Zuschauer mussten bis zur 54. Minute auf den ersten Treffer warten. Christof Eisel brachte Ligist in Führung. Binnen fünf Minuten gelang den Gästen durch Adrian Musat der Ausgleich. Erneut nur vier Minuten später stellten die Hausherren durch Julian Hötzl die Führung wieder her. Das 2:1 war auch gleichzeitig der Endstand in diesem Derby.

Sommer statt Strafner

Bei Bärnbach saß diesmal nicht Gerald Strafner auf der Trainerbank. Der Atus hatte sich in der Vorwoche vom ehemaligen Bundesligaspieler getrennt. Etwa ein Jahr war Strafner im Amt. "Wir waren mit der sportlichen Entwicklung unter Strafner nicht zufrieden", erklärt Blümel die Gründe für die Trennung. Obmann Adi Blümel übernahm interimsmäßig für eine Woche das Training und saß auch am Sonntag in Ligist auf der Bank.
Ein neuer Trainer wurde aber schon gefunden. Michael Sommer übernimmt am heutigen Montag die Mannschaft. "Wir haben uns mit Michael Sommer für die heimische Lösung entschieden", so Blümel, der mit mehreren Kandidaten - auch aus dem Grazer Raum - Gespräche führte.
Nun geht es darum unter dem neuen Coach die Weichen für die neue Spielzeit zu stellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.