19.08.2016, 10:03 Uhr

Loibes: 19-jähriger Schüler verjagte Einbrecher

Die Einbrecher drangen durch ein Fenster in die Apotheke ein. (Foto: Marco2811/Fotolia)

Junger Mann war im Fitnessraum, während Täter-Duo versuchte das Haus auszuräumen

LOIBES. Einem 19-jährigen HTL-Schüler aus Loibes ist es gelungen zwei Einbrecher zu verjagen, als diese versuchten das Elternhaus zu plündern.

Am Donnerstag stiegen die bislang unbekannten Täter in ein Einfamilienhaus in Loibes ein, indem sie ein Fenster aufbrachen. Anschließend durchsuchten die Täter die Räume des Erdgeschosses und stahlen dort aus zwei Geldbörsen 120 Euro und 2.000 ungarische Forint. Über das Stiegenhaus schlich einer der Täter ins Obergeschoss. Was dieser nicht ahnte: da trainierte gerade der 19-jährige Sohn der Hausbesitzer in seinem Fitnessraum. Dieser hörte ein Geräusch im Stiegenhaus und sah nach. Er entdeckte den Langfinger und schrie ihn an. Daraufhin nahm der Täter die Beine in die Hand und rief seinem Kollegen in einer unbekannten Sprache etwas zu - vermutlich um ihn zu warnen.

Sofort waren Streifen der Polizeiinspektionen Groß Siegharts, Raabs und Waidhofen zur Stelle, konnten aber vor Ort keinen der Täter finden. Auch eine Befragung der Nachbarn verlief bislang ohne Ergebnis.

Deshalb bitten die Beamten um Hinweise an die Polizei Groß Siegharts unter 059133/3463.

Täterbeschreibung

Der 19-Jährige konnte einen der Täter näher beschreiben. Es dürfte sich um einen 30-jährigen Mann mit blonden Haaren handeln. Während der Tat trug der Mann schwarz-grüne Arbeitshandschuhe.

Laut Polizei könnte sich um die selbe Tätergruppe handeln, die schon in Hollenbach und Waidhofen aktiv war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.