21.06.2016, 12:25 Uhr

Das Welser Radteam zeigt Dominanz

Stephan Rabitsch (M.) gewann die Rundfahrt, Markus Eibegger (r.) wurde Dritter. (Foto: Sophie Hochhauser)

In einem spannenden Finale sicherte sich Stephan Rabitsch den Gesamtsieg bei der OÖ-Radrundfahrt.

WELS. Zum vierten Mal in Folge holte ein Fahrer des Teams Felbermayr Simplon Wels den Gesamtsieg bei der Oberösterreich-Radrundfahrt. Der bald 25-jährige gebürtige Kärntner Stephan Rabitsch verdrängte mit Rang drei auf der letzten Etappe noch den Italiener Vincenzo Albanese vom Thron. Damit stand er bei der abschließenden Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen und folgt auf diesem Platz Riccardo Zoidl, Patrick Konrad und Gregor Mühlberger nach, welche diese Leistung in den letzten drei Jahren für das Welser Team erbrachten. Mit Markus Eibegger, der Gesamt-Dritter wurde, stand ein weiterer Welser Fahrer am Podest neben Rabitsch. "Ein Etappensieg, zwei dritte Plätze, zwei Trikots und Platz eins und drei in der Gesamtwertung – ich bin sprachlos", freut sich der Sportliche Leiter des Teams, Andreas Grossek. "Besser hätte die Rundfahrt für mich nicht ausgehen können. Ich freue mich, die Tradition in unserem Team fortzusetzen", zeigte sich Gesamtsieger Rabitsch überwältigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.