20.06.2016, 10:47 Uhr

21. Juni Sommersonnenwende

Morgen 21.Juni ist Sommersonnenwende
Dank- und Freudenfest


Auszug von meinen Vortrag bei der Sonnwendwanderung...........
mit einem Gürtel aus Beifuß können sich Kräuterfreunde verbinden ……………
Kränze aus Blumen wie das Klettenlabkraut (wirkt beruhigend, klärend, kräftigend), Beifuß, Johanniskraut usw.
Die Zeit um die Sommersonnenwende ist die beste Zeit um Kräuter zu sammeln, sie haben jetzt die höchste Heilkraft in der kalten dunklen Winterzeit sind diese Pflanzen, die heilsam auf Körper und Seele wirken und ihr gespeicherte Sonnenenergie an uns abgeben. Da wo wir es am nötigsten haben. Zu den bekanntesten Pflanzen gehört an erster Stelle das sonnendurchtränkte Johanniskraut, das vor allem antidepressiv wirkt und entzündungshemmend. Gürtel, Kranz oder Buschen am Ende des Festens ins Feuer werfen alles schlechte was man loswerden will oder sollten mitgeben……..Aber man kann in auch behalten als Schutz oder Stärkung, in den Stall hängen damit die Tiere von Krankheiten und Zauber geschützt sind in der Winterzeit verräuchern (Rauhnächte)als Kräutertee und ein wärmendes Kräuterbad genießen.
Vorausgesetzt man verwendet nur Kräuter die man gut kennt
Räuchern mit heimischen Kräutern: Sonnwendkräuter
Andorn - schützt vor negativen Energien, und das besonderes bei den Sonnwendfeiern
Alant - bei der Sonnwendfeier verräuchert soll die Wurzel die Kraft der Sonne frei setzen
usw
nächstes Jahreskreisfest 1.August Schnitterin
nächster Workshop findet am 30.Juli bei Mathilde im Garten statt............
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.