Kräuterwissen

Beiträge zum Thema Kräuterwissen

Leute

Kräutermärchen
HORNKLEE. Märchen und Geschichten für Erwachsene, Kinder und Kind gebliebene - Teil 110

Als ich gestern rauf bin auf die Ebenforst Alm im Reichraminger Hintergebirge, fiel mir unter anderem der Sonnen-gelbe Hornklee besonders auf. Er hält sich allgemein gern an Straßenrändern auf und ist jetzt, wo viele Wiesenblumen schon verblüht sind, ein wunderbarer Nektar-Spender für Schmetterlinge und Co. Hinter den gelben Blüten, die auch Himmelmutter Patscherl genannt werden, verbergen sich kleine schwarze Hörner. Wenn sie reif sind, rasseln die Samen darin und erinnern an ein kleines...

  • 19.07.19
  •  7
  •  5
Leute

Lesung mit Musik
Rohr/Hargelsberg. Literaturfrühstück mit Kräutermärchen und Klarinettenmusi

Zum Literaturfrühstück laden Pfarre und Seniorenbund Hargelsberg am Sonntag 23. Juni ins Pfarrheim Hargelsberg.  Bei Kaffee und Kuchen wird Kräutermärchen-Autorin Anita Buchriegler aus ihren beiden Büchern "Seelenbalsam" und "Zeit für dich" lesen. Mit Humor Kräuterwissen und kleinen Anekdoten spannt die Kräuterpädagogin aus Rohr einen bunten Bogen, der stimmungsvoll die Zeit der Sommersonnenwende begrüßt. Pep und gute Laune wird die Klarinettenmusi mit Sonja Prenninger in die Veranstaltung...

  • 16.06.19
  •  1
  •  1
Freizeit
3 Bilder

SALOMONSIEGEL. Märchen und Geschichten für Kinder, Kindsköpfe und Kindgebliebene - Teil 109

Die heutige Geschichte handelt vom Salomonsiegel, das man gerne in dunklen Nadel- und Mischwäldern, aber auch nahe Gebüschen und Gräben findet. Besonders anmutig wirken die weißen tröpfchenförmigen Blüten. Salomonsiegel wirkt entzündungshemmend, abschwellend und narkotisierend. Soll auch gegen Altersflecken, Sommersprossen helfen und Warzen oder Hühneraugen weich machen. Eine Salbe aus den Wurzeln soll bei Schmerzen am Bewegungsapparat lindernd wirken, wo Sehnen hart, schwach, zu kurz oder...

  • 09.06.19
  •  2
  •  1
Gesundheit
(v.l.n.r.) Lehrgangsleiterin Claudia Eder und BFI-Gesundheitsverantwortliche
Monika Schätz nehmen die frisch gebackene Kräuterfachfrau in ihre Mitte und gratulieren zur
bestandenen Prüfung.

Alles ist für irgendwas gut
MIT PASCHINGER KRÄUTERFRAU ZURÜCK ZUR NATUR

Powerfrau Birgit Ebner legt nach Kinesiologiepraxis, der Leitung der VHS Pasching und ihrem Gemeinderatsengagement noch eins drauf: Kräuterwanderungen und Naturkosmetikkurse. Mit soeben bestandener Kräuterpädagogikausbildung gibt sie ihr erworbenes Wissen zum wirkungsvollen Kraut an Jung & Alt weiter und zeigt, dass jedes „Unkraut“ sinnvoll sein kann. Neben fundiertem Kräuterwissen waren es vor allem auch die Geheimnisse derNaturkosmetikküche, die die Mitfünfzigerin neugierig auf...

  • 15.05.19
Leute
2 Bilder

Märchen und Geschichten für Kinder, Kindsköpfe und Kind geblieben - Teil 108
VEILCHEN. Gretchen Hasenmädchen und die Matschmedizin

Verdauungsprobleme und Blähungen machen vielen Babys sehr zu schaffen. Man nennt das häufig 3-Monats Koliken. Nur dass in manchen Fällen daraus 9 oder sogar 12 Monatskoliken werden, ohne dass eine rechte Ursache gefunden wird. Da alle unsere Kinder von diesem Phänomen geplagt waren, suchten wir einen Heilpraktiker auf. Er riet uns, das Bäuchlein der kleinen mit Veilchen- oder Mandelöl zu massieren. Veilchenöl so sagt man, kann Blähungen und Störungen der Darmfauna beheben und dadurch die...

  • 20.04.19
  •  1
Leute
3 Bilder

Kräutermärchen vom Osterhasen Eddie Hasenmann und seinem Sohn Mischa
FORSYTHIE. Märchen und Geschichten für Kinder, Kindsköpfe und Kindgebliebene - Teil 107

Nach längerer "Babypause" hat sich endlich wieder eine Pflanze zu Wort gemeldet, die in Märchenform  in die Gedanken der Menschen zurückkehren will - die Forsythie. Als Kind kannte ich sie als Goldregen, der uns um die Osterzeit mit seinen üppigen sonnengelben Blüten auf den Frühling einstimmte. Dieser Volksname gehört aber eigentlich einer anderen, ähnlichen Pflanze.  Die Forsythie gehört zur Gruppe der Ölbaumgewächs (Oleaceae). Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die chinesische Forsythie in...

  • 05.04.19
  •  1
  •  1
Gesundheit
"Kräuterherz": Kräuterwanderungen & -workshops.
2 Bilder

Gewinnspiel
Geführte Kräuterworkshops mit viel Herz im Pongau

MÜHLBACH/HKG (tres). "Kräuterherz" aus Mühlbach am Hochkönig verlost über die Bezirksblätter 1x2 Teilnahmen am "Wild(en)-Kräuter-Nachmittag" am 20. April 2019 ab 12:30 Uhr in der Körndlmühle in Bischofshofen. "Hurra, die ersten Wildkräuter sind da!", freut sich die zertifizierte Kräuterpädagogin Karolina Hudec von "Kräuterherz", die die frischen Kräuter gern mit Ihnen gemeinsam zu Kräuterköstlichkeiten verarbeiten möchte. Freuen Sie sich auf einen spannenden "Wild(en)-Kräuter-Nachmittag"....

  • 18.03.19
  •  1
Freizeit
9 Bilder

Kräuterhexenfrühling
Abenteuer mit wilden und kultivierten Frischlingen

Gemeinsam mit der Natur sind unsere Sinne langsam aber sich putzmunter und lechzen nach frischen Abenteuern. Die gibt es bei uns manchmal direkt vor der Haustür, im regionalen Naturpark oder sogar in so manchen Gartencentern. Es lohnt sich in jedem Fall, die Nase in unsere heimische Pflanzenwelt zu stecken. Die "your alps"-Delegation, Internationale Naturpark-Vertreter aus Frankreich, Italien, Slowenien, Deutschland ...und auch aus Österreich folgten der Einladung des burgenländischen...

  • 06.03.19
Wirtschaft
Die Kräuterexpertin Sabine Pepper hat eine App entwickelt, um schnell und einfach Wissen über Kräuter und Heilpflanzen zu vermitteln
5 Bilder

Kräuterkunde 4.0
Eine App für die Volksmedizin

GMÜND (ven). Kräuterexpertin Sabine Pepper hat das Wissen um Heilkräuter und -pflanzen auf die nächste Ebene geholt: Mit einer App kann nun ihr Kräuterwissen schnell und unkompliziert aufs Smartphone geladen werden. Buch mit Programmierung Vor zwei Jahren, als sie ihren Volksmedizin-Schaugarten in Himmelberg plante, hat sie bereits über die App nachgedacht. Die Entwicklung dauerte nun zwei Monate. "Es ist in Wahrheit ja wie ein Buch zu schreiben, nur eben mit zusätzlicher Programmierung",...

  • 06.03.19
  •  1
Gesundheit
8 Bilder

Neues aus der Lavanttaler Kräuter Werkstatt
Kräutertreff Termine bis Mai 2019

Neues aus der Lavanttaler Kräuterwerkstatt Jetzt kommt bald wieder die schönste Zeit für viele Natur- und Kräuterfreunde. An geschützten Stellen blühen schon die Schneeglöckchen, Krokusse, Gänseblümchen auch unsere heimischen Kräuter kommen langsam wieder, bald ist der Bärlauch da. Wenn wir aufmerksam durch die Natur gehen, können wie noch was Besonderes sehen, die Knospen der Bäume und Sträucher. Für viele Menschen nicht Besonderes und doch steckt gerade in einer kleinen Lindenbaum...

  • 04.03.19
Lokales
Landesrat Josef Schwaiger besucht die Kräuterhexen der LFS Kleßheim. Mit dabei: Christa Stockhammer (Direktorin); Nastasja Pircher (Fachlehrerin) und Schülerinnen.
2 Bilder

Rezepte mit Heilkraft

WALS (kle).  Eine Erkältungssalbe für kalte Tage, Hustensaft für den rauen Hals oder Fichtenpechsalbe, um kleine Schnittwunden zu lindern. Diese und noch viel mehr Rezepte stehen nun am Stundenplan der Landwirtschaftlichen Fachschulen (LFS) Kleßheim und Winklhof. Agrarlandesrat Josef Schwaiger besuchte die Schülerinnen in ihrer Kräuterküche in Kleßheim: „Dieser Schwerpunkt ist österreichweit einzigartig. Die Experten zeigen den Schülerinnen, was man mit Kräutern und Wurzeln so alles herstellen...

  • 25.01.19
Gesundheit
Die Kamille – "matricaria chamomilla".

Kulinarium
"Kamille im Haus jagt alle Leiden aus"

Die Kamille – "matricaria chamomilla". Im Kräutergarten der Burg Finstergrün in Ramingstein lässt man die Kamille sich selbst beschreiben – wie folgt: "Kamille im Haus jagt alle Leiden aus – so würde ich mich beschreiben. Egal ob Bauchweh oder Hautentzündung, Magenkrämpfe oder Halsweh, schlecht heilende Wunden oder Husten – mich  kannst du immer verwenden! Und damit mich auch die Kinder mögen, rieche und schmecke ich auch richtig gut. Nur wenn's um die Augen geht, da überlasse ich gerne dem...

  • 14.11.18
Gesundheit
Die Pfefferminze (mentha piperita).
2 Bilder

Die Pfefferminze (mentha piperita)

Lindert zum Beispiel bei Übelkeit und Magenkrämpfen oder Blähungen. Die Pfefferminze im Kräutergarten der Burg Finstergrün in Ramingstein, erzählt: "Mein wichtigster Inhaltstoff ist das Menthol im ätherischen Öl. Das hilft besonders gut bei Übelkeit und Magenkrämpfen oder Blähungen. Früher kauten die Leute meine Blätter auch deshalb, weil ich so guten Atem mache. Menschen in heißen Ländern wissen, dass ich auch kühlend wirke; das funktioniert auch, wenn du Kopfweh hast. Du verwendest meine...

  • 13.09.18
Gesundheit
Kräuterfreunde
3 Bilder

Kräutertreff in St. Andrä "Vorratskammer"

Herzliche Einladung zum Workshop Selbstgemachte Suppenwürze und Gemüse fermentieren Gemeinsam besprechen und verarbeiten wir haltbare Suppenwürze für den Winter! Fermentieren! Schon mal Sauerkraut selbstgemacht, bei diesem Workshop erfahren Sie wie einfach es geht Gemüse und Kräuter ohne viel Aufwand haltbar zumachen. Gemüse und Kräuter werden bereitgestellt, kleines Glas bitte mitbringen. Wann:    Samstag, 25. August 2018 . Beginn: 14.00 Uhr                ...

  • 11.08.18
Freizeit
Ringelblumensalbe herstellen  © Nina Rassinger
3 Bilder

Naturwerkstatt Kräuter am Rabenhof

Heimische Kräuter entdecken und ihre Verwendungsmöglichkeiten kennnenlernen. Die Naturschule Rabe zeigte am 21. Juli den interessierten Teilnehmern viele verschiedene Heilpflanzen, die im Garten und am Wegesrand wachsen. Es wurde u.a.  Hustensaft und Ringelblumensalbe hergestellt, zum Abschluss gab es einen Aufstrich mit den selbst gesammelten Kräutern. Die Naturschule Rabe veranstaltet am 23. September eine Kräuterwanderung in Dörfl. Wo: Rabenhof, Obere...

  • 22.07.18
  •  1
  •  2
Gesundheit

Altes und neues Kräuterwissen, kompakt und und leicht verständlich!!

„Gesundheit wächst vor der Haustür“ Heilkräuter erkennen, sammeln, anwenden Ein altes Sprichwort sagt: für jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen! Leider ist das Wissen um die Heilkraft unserer Kräuter vielfach schon in Vergessenheit geraten, und die Heilkräuter werden als lästige Unkräuter abgetan. Sie wachsen am Wegesrand, im Garten oder rund ums Haus. UNBEMERKT – UNERKANNT – UNGENÜTZT. Hier gebe ich meine jahrelange Erfahrung, mein Wissen und die Liebe zur Natur weiter. Ein...

  • 26.06.18
Leute
2 Bilder

JOHANNISBEERE. Märchen und Geschichten für Erwachsene, Kindsköpfe und Kind gebliebene - Teil 106

Gestern war das Fest des Heiligen Johannes. Perfekt getimed sind im Garten  die Johannisbeeren oder schwarzen Ribiseln herangereift, die wir gern zu Saft und Ribiselmarmelade verarbeiten. Durch ihren hohen Gehalt an Vitamin C und ihre hochwertigen Sekundären Pflanzenstoffe gehören sie zu den gesündesten Beeren überhaupt. Außerdem sollen sie bei Gicht und Entzündungen der Harnwege helfen, gut für die Leber und ein super Vorbeugemittel gegen Erkältungen sein. Bei Verbrennungen sollen die...

  • 25.06.18
  •  10
  •  10
Lokales
Beschreibung im Kräutergarten der Burg Finstergrün.

Kräuterwissen: Der Wegerich

Ob spitz oder breit – ich bin der Wegerich. Der Wegerich im Kräutergarten der Burg Finstergrün in Ramingstein erzählt: "Seit man auf Wegen unterwegs war (und das war lange vor der Ritterzeit), kennt und liebt man mich: Meine Blätter in den Schuhen schützen vor wunden Füßen; kleine und große Wunden kann ich heilen und heute helfe ich dir gegen die lästig juckenden und roten Gelsenstich. Mein spitzblättriger Bruder ist als Hustensaft bekannt. Sein Tee lindert auch die Entzündungen im...

  • 14.06.18
Leute
2 Bilder

LERCHENSPORN. Märchen und Geschichten für Kinder, Kindsköpfe und Kindgebliebe - Teil 105

Die Pflanze über die ich heute schreibe, nennt sich "Hohler Lerchensporn" und gehört eigentlich zu den ersten Frühlingsboten. Zusammen mit dem Bärlauch findet man ihn gern in feuchten Auwäldern - im Gegensatz zu diesem, zählt er jedoch zu den Giftpflanzen. Seit ich bei Kräuterexpertin Heidi Brunner dieses Frühjahr zum ersten Mal vom Lerchensporn hörte und ihn bewusst wahrnahm, ging  er mir nicht mehr aus dem Kopf. Obwohl in den namhaften Kräuterbüchern kaum etwas über ihn zu finden ist,...

  • 26.05.18
  •  6
  •  8
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.