Altes AKH
Uni Wien sagt Ausstellung zum neuen Campus ab

Wie soll der neue Campus aussehen? Vorerst müssen Interessierte auf das Ergebnis warten.
  • Wie soll der neue Campus aussehen? Vorerst müssen Interessierte auf das Ergebnis warten.
  • Foto: derknopfdruecker.com
  • hochgeladen von Maximilian Spitzauer

Eigentlich hätten diese Woche die Ergebnisse des Architekturwettbewerbs zur Neugestaltung des Uni Wien Campus (Altes AKH) präsentiert werden sollen. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen muss die Uni Wien die Ausstellung absagen.

ALSERGRUND. Vergangenes Jahr kündigte die Universität Wien an, dass der Campus auf dem Areal des alten AKH ein neues Aussehen bekommen soll. An den Gebäuden selbst wird natürlich nichts geändert, nur die Freiflächen sollen modernisiert und umgestaltet werden. Es liegt bereits ein Ergebnis vor, das aber nun doch nicht diese Woche präsentiert werden kann.

Präsentation verschoben

Grund dafür sind die aktuellen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus. Im Zuge dieser werden die Räumlichkeiten der Universität geschlossen. Weder Prüfungen, noch Veranstaltungen finden bis vorerst 3. April statt. Damit bleibt auch die Ausstellungsfläche für die Präsentation der neuen Pläne aus.  Eigentlich hätte die Info-Ausstellung am Freitag starten sollen.

Auch die verschiedenen Veranstaltungen des Formats "Nachgefragt", bei dem regelmäßig Experten der Uni Wien über aktuelle Themen diskutieren, bleiben vorerst aus.

Autor:

Maximilian Spitzauer aus Hietzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen