Weg mit Problem-Container

Die geschlossene Problemstoffsammelstelle wird im Laufe des Novembers von der MA 48 entfernt.
  • Die geschlossene Problemstoffsammelstelle wird im Laufe des Novembers von der MA 48 entfernt.
  • hochgeladen von Vera Aichhorn

Die ungenutzte Problemstoffsammelstelle der MA 48 zwischen Hotel Mozart und Franz-Josefs-Bahnhof wird in den nächsten Wochen entfernt. Die mobile Problemstoffsammlung wird somit zum fixen Ersatz.

Seit drei Jahren bereits steht der Container ungenutzt in der Nordbergstraße, Ecke Julius-Tandler-Platz. Das ehemalige Problemstoffsammelzentrum wurde im Herbst 2007 geschlossen, als auf die mobile Problemstoffsammlung umgestellt wurde. Die mobile Variante war zunächst als Pilotprojekt geplant, weshalb die MA 48 den Container vorerst nicht entfernte.
Die mobile Problemstoffsammlung wurde jedoch Jahr für Jahr immer wieder verlängert. Der Container blieb somit geschlossen, wurde aber nicht vom Standort entfernt.

Billigste Lösung gesucht
Laut Auskunft der MA 48 blieb der Container so lange auf seinem Platz, da man auf diesen zurückgreifen wollte, falls das Projekt mobile Problemstoffsammlung wieder eingestellt werden sollte. Der bestehende Container sei in diesem Fall die günstigere Variante gewesen, als ein neues Zentrum aufzubauen. Denn ein neuer Container müsste nach dem neuen Abfallwirtschaftsgesetz eingerichtet werden.
Christa Schmid, Bezirksrätin der Grünen im Bezirk, hält dieses Argument jedoch für absurd: „Man kann nicht bewusst an einer alten Lösung festhalten und damit den Mitarbeitern deren Rechte auf ein neues Gesetz verweigern.“

Müll abgelagert
Unmut erregte der Container, da immer wieder Müll davor abgelagert wurde. Daraufhin befasste sich die Bezirksvertretung mit dem Thema, die SP Alsergrund beantragte die „Entfernung der ehemaligen Problemstoffsammelstelle am Julius-Tandler-Platz“. „Über die Jahre ist der Container zum optischen Schandfleck mutiert und entspricht darüber hinaus auch nicht mehr den heutigen technischen Erfordernissen. Sollte tatsächlich wieder ein fixer Standort eingerichtet werden, müsste eine neue, moderne Lösung gefunden werden“, ist auch Bezirksvorsteherin Martina Mal­yar mit dem ungenutzten Container nicht glücklich.
Christa Schmid gibt sich jedoch vorsichtiger: „Wir wollten zuerst eine Evaluierung der mobilen Problemstoffsammlung abwarten. Zuerst wäre es gut gewesen, Fakten über die Akzeptanz der mobilen Lösung zu haben, bevor der Container endgültig entfernt wird“, meint Schmid weiter.

Container kommt weg
Bevor jedoch noch ein Beschluss im Bezirk gefasst werden konnte, reagierte nun die MA 48 und versichert die Entfernung. „Der Container wir im Laufe des Novembers entfernt, denn die mobile Problemstoffsammlung lauft noch fix bis Ende Juni 2011. Was danach geschieht, ist noch nicht abzusehen“, erklärt Peter Frybert von der MA 48.

Autor:

Vera Aichhorn aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.