14.06.2017, 08:00 Uhr

Zauberhaft: Ein ganzes Buch voller magischer Rezepte

Die Rose gilt seit jeher als Blume der Liebe. Sie findet in Brigit Jankovic-Steiner´s Buch auch in der Schönheitspflege Verwendung

Altes Wissen für Gesundheit und Schönheit gibt es jetzt zum Nachlesen. Und zum Experimentieren.

WIEN. Altes Hexenwissen für unsere moderne Welt: Birgit Jankovic-Steiner hat dieses alte Wissen von ihrer steirischen Oma schon als Kind vermittelt bekommen. "Sie war eine richtige Kräuterhexe und Seherin. Dieses Wissen möchte ich weitergeben, damit es nicht verloren geht", so die 33-Jährige, die auch eine "Hexenschule“ im Ersten gegründet hat.

„Das Wissen über magische Beauty- und Kräuterrezepte hat sie jetzt gemeinsam mit Kräuterfachfrau und Beautyspezialistin Andrea Skaloud in ihrem Buch „Magische Beauty- & Kräuterexperimente“ herausgebracht. Zum Buch gibt es auch eine "magische Box", gefüllt mit Kräutern und Ölen. Die Kräuterrezepte kombinieren die Autorinnen mit Planetenkonstellationen und Wochentagen. Dadurch würden günstige Bedingungen für die optimale Wirkung der Kräuter geschaffen, sind die beiden überzeugt. Auf Basis von nur zwölf heimischen Kräutern kann man mehr als 120 Salben, Cremen, Tinkturen, Teekreationen und Beautyprodukte herstellen.

Zauberhafte Familie

"Meine Oma hat großes Naturwissen angesammelt und ihre eigene Spiritualität gelebt", so Jankovic-Steiner. "Frauen wie sie wurden in alten Zeiten als Hexen beschimpft. "Ihr habe ich zugesehen, wie sie Kräuter gesammelt sowie Heilsalben und Tinkturen hergestellt hat. Ich habe auch gesehen, wie sie aus Eiern gelesen hat, wie es um den Zustand einer Beziehung bestellt ist“, erinnert sich Jankovic-Steiner. Heute macht sie selbst mit ihren Hexenschülerinnen Kräuterwanderungen, sogenannte "Liebes-Loslass"-Rituale und "Geldzauber". Diese finden meist unter freiem Himmel statt.

Und nach der Räucherzeremonie spült man einfach die negative Energie im Wienfluss weg. „Man braucht dafür alle Elemente“, erklärt Jankovic-Steiner.
Findet der Workshop allerdings in ihrer Praxis statt, hilft Omas Hexenbesen, mit dem sie die „bad vibes“ einfach auskehrt.

Das neue Buch der Autorinnen kostet 14,90 Euro. Weitere Infos auf www.hexenschule-wien.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.