Restaurierung
Da Vincis mikroskopische Feinde

Katja Sterflinger leitet das Zentrum für Extremophile am Institut für Biotechnologie an der Boku.
  • Katja Sterflinger leitet das Zentrum für Extremophile am Institut für Biotechnologie an der Boku.
  • Foto: Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Katharina Kropshofer

Katja Sterflinger untersucht Mikroorganismen auf historischen Kunstwerken

DÖBLING. Mikroorganismen findet man überall auf der Welt: Jeder Stein, jedes Stück Boden ist von Bakterien, Pilzen oder etwa Flechten besiedelt. Und auch vor menschlich genützten Materialien und Orten machen sie nicht halt.

Katja Sterflinger ist Expertin für jene Organismen, die auf Gemälden, Statuen oder architektonischen Bauten zu finden sind und leitet das Zentrum für Extremophile am Institut für Biotechnologie der Universität für Bodenkultur im 19. Bezirk. „Extrem sind eigentlich die Bedingungen, unter denen die Mikroorganismen leben. Denn ihnen ist es egal, ob sie auf einem Selbstbildnis Leonardo da Vincis oder auf einem Stein wachsen.“ Auf einem Bild im Museum stehe so wenig Wasser zu Verfügung, dass nur sehr wenige Organismen damit auskommen können. Entsteht etwas höhere Luftfeuchtigkeit, ist das ein Glücksfall für das Bakterium. Gleichzeitig sind Gemälde oft gealtert, also biologisch nur schwer abbaubar. Lediglich Bindemittel, die historisch oft aus organischen Stoffen wie Stärke oder Wachs basiert, können ihnen als Nahrung dienen.

Schimmel vorbeugen

Dieses Wissen ist nicht nur wertvoll für die Wissenschaft, sondern auch für die Restaurationsarbeit. Vermeiden könne man die Alterung der Materialien zwar nicht, jedoch weiß sie, wie man dem Abbau, Verfärbungen, oder Schimmelbefall vorbeugen oder ihn beheben kann. „Ich darf mit sehr schönen Objekten arbeiten und muss mich sowohl mit der Mikrobiologie als auch mit den Materialeigenschaften, Restaurationstechniken und der Farbchemie auskennen. Diese Interdisziplinarität macht für mich die große Faszination aus.“
Der Umgang ist dabei nicht immer gleich: Während viele Gemälde vor Tageslicht und Feuchtigkeit geschützt werden müssen, brauchen andere Objekte wie Leder oder Seide sogar eine gewisse Feuchte.

Sterflinger selbst hatte lange das Gefühl einen Spagat zwischen Naturwissenschaften und ihrem privaten Interesse für Kunstgeschichte und Restauration machen zu müssen. „Ich habe erst ab dem Zeitpunkt mit Euphorie Biologie studiert, als ich eine Vorlesung meines späteren Doktorvaters über architektonische Oberflächen und Mikroorganismen hörte.“ Nach Wien kam die geborene Deutsche über ein Stipendium des Forschungsfonds FWF, in dem sie die Gesteinsverwitterung Wiener Fassaden untersuchte. Erst kürzlich untersuchte sie vom Zoll beschlagnahmte und möglicherweise geschmuggelte antike Marmorstatuen – eine diverse Tätigkeit. „Mein Alltag spielt sich viel im Labor ab. Doch mein Steckenpferd ist die Praxis.“ Es sollte einen deswegen auch nicht wundern, sie auf Gerüsten von Kirchenkuppeln anzutreffen.

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen