25.09.2014, 00:30 Uhr

Friedhof Neustift: Rot und Grün für den Bau!

Udo Guggenbichler spricht sich für die Erhaltung der derzeitigen Flächenwidmung am Neustifter Friedhof als Grünland aus. (Foto: Foto: FPÖ)

In der Bezirksvertretungssitzung wurden die Resolutionsanträge von VP und FPÖ abgelehnt.

WÄHRING. Erzürnt zeigt sich FPÖ-Umweltsprecher Udo Guggenbichler nach der Währinger Bezirksvertretungssitzung: „Die Grünen haben sich offenbar gänzlich von ihrem Umweltgedanken abgemeldet, denn sie befürworteten den Bau von fünf mehrstöckigen Wohnblocks mit einem Volumen von rund 80 Wohnungen, geplante Bauklasse II mit einer Gebäudehöhe von neun Metern und einer Dachhöhe von 4,5 Metern am Gelände der Friedhofsgärtnerei.“
Der derzeitige Eigentümer des Areals der Gärtnerei, der "Wohnfonds-Wien", hat auf der eigenen Homepage bereits einen geplanten Bauträgerwettbewerb ausgeschrieben. "Da besteht der Verdacht, dass der Grundstückverkauf bereits vollzogen ist und Rot-Grün eine Bauland-Widmung mit allen Mitteln durchdrücken wollen", so Guggenbichler.
Die Bürger können das geplante Bauprojekt und die Umwidmung noch bis 9. Oktober im Amtshaus Währing beeinspruchen.
0
2 Kommentareausblenden
772
Michael Eischer aus Döbling | 27.09.2014 | 14:46   Melden
11
Helga Markmann aus Währing | 30.09.2014 | 15:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.