19.05.2017, 17:58 Uhr

PROFIS machen DRECK --> ANRAINER ersticken daran!

Schön wenn neu gebaut wird! ....aber vorher wird abgerissen und das ohne Rücksicht auf Verluste. Das ehemalige ÖAMC Gebäude in der Breitenleer Straße wurde offensichtlich verkauft und irgendetwas kommt dort neu hin. Als Bewohner der gegenüberliegenden Dach-Terrassenwohnung konnte ich natürlich vom Start weg mit beobachten, wie der Abriss des gut 4 Stockwerk hohen Gebäudes, von statten ging. (siehe Bilder).
Ein Spezial-Bagger der Fa. Mayer&Co (Spezialist für Abrisse), zerlegte nach und nach das Dach und ließ die gelösten Blech, Holz und sonstigen Teile aus ca. 15 m Höhe einfach fallen. Die damit verbundene Staubentwicklung zeig sich nicht nur auf der Terrasse, sondern mittlerweile in der ganzen Wohnung! Man könnte ja mit Bewässerung die Staubentwicklung erheblich reduzieren; oder? Interessiert offensichtlich keinen!
Ich freue mich schon, wenn die Substanz des Gebäudes an der Reihe ist. Schon nach wenigen Tagen zeigte sich im Bereich unserer Wohnhausanlage die ersten Spuren. Isoliermaterial, Plastik, Kunststoffstücke usw. wurden vom Wind über die Strasse geweht und bei uns verteilt. Der vor dem Gebäude errichtete Zaun stand nicht lange; mindestens einmal pro Tag wurde er dann wieder aufgestellt. Glasfassaden-Elemente pendeln gefährlich im Wind und drohen beim nächsten Sturm, abzustürzen. Da die Absicherung dieses Bereiches sehr mangelhaft ist, besteht aus meiner Sicht auch eine erhebliche Gefahr von Personenschaden. Wer schreitet ein???
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.