Lärmbelästigung

Beiträge zum Thema Lärmbelästigung

Während der Bauarbeiten sei mit geringfügigen Verkehrsbehinderungen sowie einer Lärmbelästigung durch Baumaschinen zu rechnen.

Bauarbeiten
Kreisverkehr bei Friedensstraße wird errichtet

Der Kreuzungsbereich Hofhaymer-Allee – Friedensstraße – Hellbrunner Straße wird zum Kreisverkehr umgebaut. SALZBURG. Die Arbeiten starten am Montag, 30. November. Bis Mitte Dezember sollte der vorerst provisorische Kreisverkehr fertiggestellt sein und damit mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer bringen. Ein Fahrstreifen bleibt offen Sowohl in der Friedensstraße als auch in der Hofhaymer-Allee bleibt während der Bauzeit für jede Fahrtrichtung ein Fahrstreifen offen. Radfahrer...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Stopp: Vor den Bahnübergängen müssen alle stehen bleiben, dennoch geben die Züge zur Sicherheit Pfeifsignale von sich.  Auch das ist Pflicht.
2

Züge müssen vor Übergängen pfeifen
Schrille Pfeifsignale belasten die Anrainer in Pflach

PFLACH (rei). Mit dem Winterfahrplan verkehren mehr Züge auf der Außerfernbahn. An unbeschrankten Bahnübergängen ist das mit vermehrten Pfeifsignalten verbunden. Pflach ist besonders betroffen. Die Eisenbahnlinie "durchschneidet" Pflach. Auf beiden Seiten der Bahnlinie stehen Häuser, Bahnübergänge gibt es mehrere, kein einziger ist mit einer Lichtanlage, oder gar mit einem Schranken gesichert. Im Stundentakt durch die Gemeinde Damit nichts passiert, müssen Züge vor den Übergängen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

ÖBB
Gleisarbeiten zwischen Ternberg und Küpfern

Arbeiten von 28. bis 30. November auch in der Nacht. Keine Behinderungen im Zugverkehr STEYR-LAND.  Zur Erhaltung der Betriebsqualität werden in den Nächten von 28. bis 30. November Instandhaltungsarbeiten zwischen Ternberg und Küpfern durchgeführt. Die ÖBB ersuchen um Verständnis, dass es zu einem Anstieg des Geräuschpegels kommen kann. Für den Zugverkehr sind durch die Maßnahmen keine Behinderungen zu erwarten. Maßnahmen sichern Qualität der Schieneninfrastruktur Die Maßnahmen an der...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
2

Traktoren umgeleitet
Grüne Verkehrslösung positiv für Anrainer

Traktoren und andere landwirtschaftliche Maschinen müssen künftig an der Kreuzung Trientlstraße in Hall rechts abbiegen. Die neue Verkehrslösung soll das Wohngebiet vor Traktorenlärm schützen. HALL. Die neue Verkehrslenkung an der Kreuzung Trientlstraße in der Stadtgemeinde Hall wird von den Anrainern des Siedlungsgebiets der Alten Landstraße positiv begrüßt. Schon seit geraumer Zeit gab es Probleme durch den Verkehrslärm, verursacht von Traktoren, die mitten durch das Wohngebiet...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Die beiden 23-Jährigen hatten offenbar noch vor dem Öffnen der Türe versucht, Drogen im Klo zu entsorgen.

Polizeimeldung Bezirk Braunau
23-Jährige wollten Suchtgift in Klo entsorgen

BRAUNAU. In der Nacht vom 5. auf den 6. November, gegen 1.45 Uhr, wurden Polizisten in Braunau zu einer Lärmerregung berufen. Die Beamten konnten bei ihrem Eintreffen bereits laute Schreie männlicher Personen aus einer Wohnung vernehmen, außerdem flogen bereits Gegenstände aus den Fenstern. Aufgrund der heftigen Auseinandersetzung wurde eine weitere Polizeistreife zum Einsatzort beordert. Nach mehrmaligem Klopfen öffneten zwei, offensichtlich alkoholisierte Männer, die Wohnung aus der die...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Baier will den GWG-Park in der Nach sperren.

Wegen Beschwerden
Baier fordert Nachtsperre für den GWG-Park

Angesichts anhaltender Beschwerden über Lärm und Verschmutzungen im GWG-Park fordert Vizebürgermeister Bernhard Baier ein nächtliches Betretungsverbot. LINZ. "Es ist höchste Zeit zu handeln und nicht dauernd herumzureden", sagt Vizebürgermeister Bernhard Baier (ÖVP). In letzter Zeit häufen sich die Beschwerden rund um den GWG-Park. Ein Teil der Anrainer fordert Maßnahmen gegen Lärmbelästigung und Verschmutzungen. Baier fordert daher als erste konkrete Maßnahme eine Nachtsperre. Ab 22 Uhr...

  • Linz
  • Christian Diabl
Eine Forderung des Transitforums Austria: "Mauterhöhung im Rahmen der bestehenden Wegekostenrichtlinie (Verona-Brenner, Rosenheim-Kufstein)".
1

Transitforum
Klare Forderungen für Brennerstrecke

TIROL. Nach diversen Äußerungen einer EU-Verkehrskommissarin, des FERCAM-Chefs und des Landeshauptmanns Platters, will das Transitforum Austria nochmals klar und deutlich seine Forderungen an der Brennerstrecke öffentlich benennen.  "Dreiste und unverschämte" AussagenDie EU-Verkehrskommissarin Adina Ioana Vălean ließ sich kürzlich zu der Forderung nach einer 7 Tage, 24 Stunden „freien Lasterfahrt auf A22, A13, A12 und A 93 von Rosenheim bis Verona im Rahmengebiet der Alpenkonvention“...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In der heutigen Gemeinderatssitzung steht unter anderem die Änderung der Wolfsberger Gastgarten-Verordnung an der Tagesordnung.

Wolfsberg
Wirtschaft fordert ganzjährige Öffnung der Gastgärten

WK-Bezirksstellenobmann Gerhard Oswald erhöht Druck auf Wolfsberger Stadtpolitik. WOLFSBERG. Die von den Corona-Maßnahmen gebeutelte Wolfsberger Gastronomie drängt auf eine Änderung der lokalen Gastgarten-Verordnung, damit diese ganzjährig und auch abends länger offen halten kann. Jedoch warnt Gerhard Oswald, Bezirksstellenobmann der Wirtschaftskammer (WK) Wolfsberg, dass es sich bereits im Vorfeld abgezeichnet habe, dass der dementsprechende Antrag bei der heutigen Gemeinderatsitzung...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller

Festnahme
Mann bedrohte Gäste mit Messer

Ein Braunauer fühlte sich am 18. September 2020 gegen 21:30 Uhr durch den Lärm aus einem unter seiner Wohnung liegendem Lokal gestört. BRAUNAU. Er schrie die Gäste, die sich vor seinem Fenster aufhielten, an und als dies nicht fruchtete schüttete er mehrere Gläser Wasser auf sie. Auch dieses Vorgehen reichten nicht aus, weshalb der Mann ein Messer aus der Küche holte und zu den Personen nach unten lief. Dort bedrohte er die Lokalbesitzerin, eine Kellnerin und mehrere Gäste mit dem...

  • Braunau
  • Sandra Kaiser
1

Langenzersdorf kämpft um Reduktion des Lärms von A22

Österreich hat zu hohe Grenzwerte für Lärmschutz an Autobahnen und Straßen. Die Leitlinien der WHO sind mit 53 dB und 45 dB deutlich niedriger als die Grenzwerte, die die ASFINAG mit 60 bzw 50 dB einzuhalten hätte, gäbe es dafür nicht noch jede Menge Ausnahmen. Darunter leiden Hunderttausende Österreicher, wie zum Beispiel ein großer Teil der Bewohner des Bezirks Korneuburg, durch den die A22 am Rande der Donauauen gebaut worden war. Noch im März fasste der Gemeinderat den Beschluss Tempo 80...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Am Domplatz ist um 22 Uhr Sperrstunde, wenige Meter weiter um 23 Uhr.

Gastgärten
Der Kummer mit der Sperrstunde

INNSBRUCK. Hans Moser hat die Sperrstunde schon besungen. Währen der Wirt über sein Arbeitsende froh ist, muss der Gast wehmütig und mit Kummer das Lokal verlassen. Auch bei den Innsbrucker Gastgärten gibt es beim Thema Sperrstunden durchaus Kummer. Unterschiedliche ZeitenDie Gastgärten in der Pfarrgasse sind rund 40 Meter Luftlinie vom Eingang zum Dom entfernt, die beiden Gastgärten der Cafes am Domplatz sind ein paar Meter weiter entfernt. Trotzdem gibt es unterschiedliche...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die nächtliche Lärmentwicklung in der Ischler Innenstadt war manchen Hotelgästen und Anrainern einfach zu viel.

Runder Tisch zeigt Wirkung
Bad Ischler Beislszene soll nachts leiser sein

Erste Bilanz: Maßnahmen gegen lärmende Nachtschwärmer in Bad Ischl zeigen Wirkung. BAD ISCHL. Nachdem sich in den letzten Wochen und Monaten immer wieder Hotelgäste und Anrainer massiv über einen erhöhten Lärmpegel rund um die Beisl-Szene in Bad Ischl beschwert hatten, wurde von WK-Bezirksstellenleiter Robert Oberfrank ein „Runder Tisch“ einberufen. Neben Bezirkshauptmann Alois Lanz, Bürgermeisterin Ines Schiller und Bezirkspolizeikommandant Gerhard Steiger nahmen auch betroffene Hoteliers...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Weniger Lärm und mehr Sicherheit: In der Hasenauerstraße und der Gregor-Mendel-Straße wird Tempo 30 gefordert.
3

Cottage-Viertel
Lärmgeplagte Anrainer fordern Lückenschluss bei 30er-Zone

Im Cottage-Viertel gilt Tempo 30, nur in Teilen der Hasenauerstraße und der Gregor-Mendel-Straße (noch) nicht. DÖBLING. Das Cottage-Viertel ist ein ruhiges Wohngebiet an der Grenze zwischen Döbling und Währing, so der erste Eindruck. Auf 720 Metern der Hasenauerstraße und auch auf der Gregor-Mendel-Straße wird es aber mitunter laut und beim Überqueren der Straße auch gefährlich. Hier gilt nämlich kein Tempo 30 wie in den umliegenden Straßen, etwa in Sternwartestraße, Gymnasiumstraße und der...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
2 5

Tultschnig - Ortsgebiet 50 kmh ?????
Teststrecke für Lärmer und Raser

Die Hallegger Straße im Raume Tultschnig hat sich zu einer Rennstrecke für motorisierte Lärmer und Raser entwickelt. Keine Orts-, Verkehrs- oder Hinweistafel kann sie aufhalten, es wird auf das Gaspedal getreten. 50 kmh gibt es für diese Verkehrsteilnehmer nicht und sie zeigen auch, was ihr Fahrzeug lärmmäßig hergibt. Den Bewohnern von Tultschnig wird abverlangt zu zeigen, was menschliche Nerven aushalten. Für den Freitag- bzw. Samstagabend im Garten besorgt man sich am besten einen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Hannelore Pacher

Produktionsleiter widerspricht Abteilung Umwelt-und Energierecht des Amtes der NÖ Landesregierung
Florian Scheibe Produktionsleiter der FCC Austria Abfall Service AG widerspricht dem Ergebnis der Amtshandlung vom 15.07. 2020

Verhandlung am 15.07.2020 bei der FCC Austria Abfallservice AGVor wenigen Wochen wurde erneut eine Verhandlung zwischen Stadt Wiener Neustadt, dem Land Niederösterreich, und der FCC Austria Abfall Service AG am Standort in Wiener Neustadt durchgeführt. Die Anrainer hatten keine Parteistellung und wurden daher nicht eingeladen. "Leider ist wieder eine gute Gelegenheit den Zwist zwischen den Anrainern, der Stadt, dem verantwortlichen Land und der FCC Austria Abfall Service AG zu verbessern,...

  • Wiener Neustadt
  • IG Breitenauersiedlung
Die getroffenen Maßnahmen sollen den nächtlichen Lärmpegel in der Kaiserstadt reduzieren.

WKO versucht zu vermitteln
Nächtliche Lärmbelästigung der Ischler Beisl-Szene ärgert Gäste und Anrainer

Nachdem sich in den letzten Wochen und Monaten immer wieder Hotelgäste und Anrainer massiv über einen erhöhten Lärmpegel rund um die Ischler Beisl-Szene beschwert hatten, initiierte WK-Bezirksstellenleiter Robert Oberfrank einen „Runden Tisch“ zu diesem Thema. BAD ISCHL. Neben Bezirkshauptmann Alois Lanz, Bürgermeisterin Ines Schiller, Bezirkspolizeikommandant Gerhard Steiger, Martin Scheuba (Abteilungsleiter für Sicherheit), Vertretern der städtischen Sicherheitswache und der Polizei nahmen...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer

Johann Handler, Betriebsleiter der FCC Austria Abfall Service AG sagt eine testweise Installation einer stationären Fliegenbekämpfung zu
IG Breitenauersiedlung macht Druck - FCC Austria Abfall Service AG will testweise eine stationäre Fliegenbekämpfung installieren

Johann Handler, Betriebsleiter der FCC Austria Abfall Service AG sagt eine testweise Installation einer stationären Fliegenbekämpfung für Unternehmen zu. Eine Zusage ist aber keine Umsetzung, und es wird sich zeigen, ob das Unternehmen hier sein Versprechen hält und uns auch über die Fortschritte informiert.  Umso wichtiger ist es, nun das nachstehend erwähnte Feedback zu erhalten. IG Breitenauersiedlung - Treffen mit der Betriebsleitung  Am Samstag den 18.07.20 gab es ein Treffen mit...

  • Wiener Neustadt
  • IG Breitenauersiedlung

Wo sind die verantwortlichen Behörden
FCC Austria Abfallservice AG installiert Biofilter und schafft neues Problem in der Breitenauersiedlung

Statt Problemlösungen - neue ProblemeIn den letzten Tagen hat das Unternehmen FCC Austria Abfallservice AG unerwartet noch mehr negative Aufmerksamkeit erhalten. Die Fliegen- und Geruchsbelästigungen sind seit Jahren ein großes Problem für die Anrainer in der Breitenauersiedlung. Auch Anrainer in Himberg, wo das Unternehmen ebenfalls einen Betriebsstandort betreibt, klagen online immer wieder über Probleme. Seit wenigen Tagen gibt es ein neues Problem. Lärmbelästigung. Innerhalb von 24...

  • Wiener Neustadt
  • IG Breitenauersiedlung

KLOSTERNEUBURG
Laute Rasenmäher am Wochenende

KLOSTERNEUBURG (ph): Viele haben unter der Woche keine Zeit für den Garten, aber der muss gemacht werden. In der Früh ist die Wiese zu nass und in den letzten Tagen und teilweise gefühlten Wochen war der Regen auch oft zur ungünstigsten Zeit. Jetzt ist Wochenende und und die Rasenmäher sind allseits hörbar. Wann darf man in Klosterneuburg Rasen mähen ? Betrieb von lärmverursachenden Maschinen, wie z.B. mit Elektro- oder Verbrennungsmotoren angetriebenen Maschinen und Geräten...

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel

Zementwerk Hatschek
Grüne begrüßen Prüfung der Anlage durch Landesbehörden

Geruchs- und Staubbelästigungen der Anrainer müssen dauerhaft und störungsfrei gesenkt werden. PINSDORF. „Dass die Anlagen des Zementwerks Hatschek nun durch die Landesbehörden geprüft werden, ist richtig und konsequent. Denn die Beschwerden aus der Bevölkerung über unangenehme Gerüche und Staub müssen ernst genommen werden. Selbstverständlich muss auch das Unternehmen folglich handeln, die Situation für die AnrainerInnen verbessern und die Belastungen eindämmen", betont die Grüne...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

WOCHENENDRUHE
I wüü mei Ruaah

KLOSTERNEUBURG (ph): Die GA IV/7 - Wirtschaftshof betreibt in Klosterneuburg mehr als 60 Müllsammelinseln, die zur Abfalltrennung Glas, Plastik, Dosen Service bieten. Leider kommt es am Wochenenden und Feiertagen immer wieder zu Lärmbelästigungen, nicht nur durch Rasenmäher, sondern auch durch das Wegwerfen von Dosen oder Glas- oder Plastikflaschen. Daher ist folgendes zu beachten: Rasenmähverbot gilt lt. Verordnung zu folgenden Zeiten: werktags (Montag bis Samstag) 12 bis 14 Uhr 19...

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel
1

Leserbrief
Motorradlärm

Beim Lesen diverser Stellungnahmen zu den Beschränkungen für überlaute Motorräder gewinnt man langsam den Eindruck, als wäre das Belästigen und Terrorisieren der heimischen Bevölkerung durch Motorradlärm nahezu ein Menschenrecht! Und gegen diese ohnehin zaghaften Versuche der Politik, hier ein wenig Linderung zu schaffen, muss gerichtlich vorgegangen werden??? In einer alten Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte (26. August 1789) heißt es übrigens: „Die Freiheit besteht darin, alles tun zu...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
Rasenmähen an Sonn- und Feiertagen kann sicherlich zum Streitthema zwischen den Nachbarn werden.

Linz-Land
„Wir wollen keinen Spitzelstaat aufstellen“

Rasenmähen am Sonntag? Behörden & Politik plädieren für Rücksichtnahme von beiden Seiten. BEZIRK (nikl). In der Sommerzeit häufen sich wieder Beschwerden über Lärmbelästigungen. Schuld daran sind meist Nachbarn, die ohne Rücksicht auf andere Rasen mähen. Generell gelten in ganz Österreich folgende Ruhezeiten: an allen Tagen zwischen 12 und 14 Uhr, während der Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ganztägig. Jede Gemeinde kann darüber hinaus gemäß § 41 Oö. Gemeindeordnung...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Der Bürgermeister hat den Anrainern Unterstützung zugesagt.
1

Nach Offenem Brief
Autoposer sind zurück – Luger kündigt Unterstützung an

Wirkung gezeigt hat ein Offener Brief der Hessenpark-Bürgerinitiative. Bürgermeister Klaus Luger hat den unter rücksichtslosen Autofahrern leidenden Anrainern Unterstützung zugesagt. LINZ. Bürgermeister Klaus Luger hat den lärmgeplagten Bewohnern des Neustadtviertels seine Unterstützung im Kampf gegen sogenannte "Autoposer" zugesagt. Das war das Ergebnis eines Treffens zwischen ihm und Vertretern der Bürgerinitiative "Lebenswerter Hessenpark und Umgebung" vergangene Woche. Zuvor hatten sich...

  • Linz
  • Christian Diabl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.