S1 und Lobautunnel
Fahrraddemo gegen den Bau von Autobahnen

Ende April fand bereits eine Fahrraddemo gegen den Lobautunnel und die Stadtstraße statt.
  • Ende April fand bereits eine Fahrraddemo gegen den Lobautunnel und die Stadtstraße statt.
  • Foto: Foto: Selbstbestimmtes Österreich. demokratisch sozial souverän neutral
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Am 3. Juni findet der weltweite Fahrradtag statt. Zum Anlass rufen zahlreiche Organisationen zu einer Fahrraddemo gegen die geplanten Autobahnen und für klimafreundliche Mobilität auf. 

WIEN/LEOPOLDSTADT/DONAUSTADT. Fast wöchentlich finden immer wieder Demos gegen den Bau des Lobautunnels, sowie der Stadtstraße Aspern, Spange Seestadt und S8 Marchfeldschnellstraße statt. "Der Bau neuer Autobahnen ist ein weiterer Schritt Richtung Klimakrise, den wir nicht mehr tolerieren können", heißt es der Organisation "Rettet die Lobau - Natur statt Beton". Daher findet am 3. Juni eine erneute Demo statt. 

"Deshalb erobern wir mit unseren Fahrrädern die Straße zurück und zeigen damit, wie eine klimagerechte Mobilität aussehen kann", heißt es ergänzend. Gestartet wird um 14 Uhr beim Praterstern. 

Öffi-Ausbau statt Autobahnen

Statt des Baus neuer Autobahnen braucht es "einen nachhaltigen und modernen Ausbau des öffentlichen Verkehrs und die Herstellung von Fahrradinfrastruktur, statt Unsummen für rückschrittliche und klimaschädliche Großprojekte zu verschwenden", meinen Vertreter von "Rettet die Lobau - Natur statt Beton". Mit dem Fahrrad radeln Teilnehmer an die Stellen, wo der Autobahnbau (Lobau-Autobahn, Stadtstraße) geplant ist. Vom Praterstern geht die Route in den 22. Bezirk. 

Weiters wird es Zwischenkundgebungen an möglichen Schauplätzen des Autobahnbaus (Hischstetten und Süßenbrunn) geben. Darunter sind diverse Redebeiträge zu den "fossilen Monster-Projekten und was zukunfsfähige Alternativen dazu sein sollten" geben.

Für radlose Teilnehmer gibt es auch die Möglichkeit zu Fuß teilzunehmen. Und zwar um 15.30 Uhr beim Sammelplatz Bahnhofsvorplatz der S Bahn Station Wien Süßenbrunn. Um 16 Uhr folgt der Abmarsch von der Bettelheimstrasse zur Süßenbrunnerstrasse, von dort aus über den Friedhofsweg zum Weg der beim Kleingartenverein Gartensee Kraus-Pieringer vorbeiführt. Von dort aus geht es weiter zum gemeinsamen Schlusskundgebungsplatz mit der Fahrrademonstration neben der S2. Beide Demos sind polizeilich angemeldet. Alle Teilnehmer werden ersucht, sich an die tagesaktuellen Sicherheitsmaßnahmen zu halten.

Bei der Demo sind folgende Organisationen vertreten:

  • Fridays for Future Vienna,
  • System Change not Climate Change,
  • Rettet die Lobau - Natur statt Beton,
  • Hirschstetten-retten, Platz für Wien,
  • Geht-doch.Wien,
  • BNWN BürgerInnennetzwerk Verkehrsregion Wien - NÖ/Nordost,
  • Selbstbestimmtes Österreich,
  • Lobau-bleibt!

Nähere Details können Sie hier nachesen.

1 Aktion Video

Foto-Gewinnspiel
Wir suchen deinen „Lieblingsort in der Natur“ – jetzt einreichen!

Wir suchen die schönsten Platzerl in der Natur – euren Lieblingsort. Unser Ziel ist es, stellvertretend für jeden der 23 Bezirke in Wien einen Lieblingsort in der Natur zu finden. Egal ob für einen gemütlichen Spaziergang durch den Wald, der beste Ort für Sport, zur Erholung nach einem anstrengenden Tag oder für einen Familienausflug am Wochenende - dein Lieblingsort in der Natur ist gesucht! Auf einer interaktiven Karte stellen wir euch dann alle Lieblingsorte in der Natur mit detaillierten...

4

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.