Europapolitik verständlich ?

Ist das wirklich unser Europa?
Vorweg muss ich gestehen, dass ich ein Europabefürworter immer war und jetzt auch weiter bin!
Als ich meine "JA" Stimme damals zu Referendum gab, stellte ich mir in erster Linie vor, dass wir alle zusammen als Erstes unsere Außengrenzen schützen, damit ein deutliches Zeichen für nicht EU Bürger gesetzt wird.
Ich stellte mir vor das zum Beispiel Österreich als Binnenland in Italien mithilft die sehr große Grenze der EU zu schützen.
Denn wir hätten ja rundherum keine Bedrohung mehr.
Weiter stellte ich mir vor, dass alle EU-Länder ihr Augenmerk verstärkt auf alle wichtigen uns strategischen Punkte ausrichten würden.
Die gemeinsame Währung ist natürlich Voraussetzung und ist eigentlich nicht zu bereden.
Warum hat man das Zusammengehörigkeitsgefühl nicht mit einer gemeinsamen Sicherheitspolitik der Bevölkerung näher gebracht.
Heute kocht oder macht in dem angeblich vereinten Europa jeder seine Suppe selber ohne Rücksicht auf den eigenen Bürger.
Fragen muss man sich wirklich, gehören wir wirklich alle zusammen, steht wirklich einer für den anderen ein????
Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass Europa von einer Handvoll Lobbyisten gesteuert wird.
Heute ist der "EURO" das wichtigste mit fatalen folgen.
Die Bürger wollen vielerorts nicht mehr bei der EU sein denn die EU-Bürokratie hat beängstigende Ausmaße bekommen und die Kosten gehen in das Uferlose!
Zypern ist ein gutes Beispiel für " ich werfe dir den Rettungsring erst zu, wenn du knapp am absaufen bist"
Ja darf denn das wahr sein?
Wer soll für das ein Verständnis aufbringen was da vorgeht?
Hat es in ganz Europa niemanden gegeben der die zypriotische Regierung rechtzeitig eindringlich gewarnt hat?
Liegt die Schuld nur an den Zyprioten?
Wieso wehen in den türkischen Urlaubsorten EU-Fahnen?
Länder die Menschenrechte mit Füßen treten dürfen nicht in die EU!
Bin ich jetzt Österreicher EU-Bürger oder Italiener?
Wenn ich Österreicher sein soll muss ich nach Afrika in Uniform?
Wenn ich EU-Bürger bin, muss ich da neutral bleiben oder sollte ich nicht meine Brüdern und Schwestern in Europa und anderen Ländern sofort und rigoros zu Hilfe kommen?
Was denkt der einfache Bürger?
Brauchen wir nicht EINEN von uns der für alle spricht?
Brauchen wir wirklich so viele EU-Beamte?
Was wir brauchen sollte man alle EU-Bürger fragen per Internet!
Zypern ist mir seinen Schulden lächerlich, ja nahezu ein Taschengeld, aber es sollten für alle die selben Kriterien herrschen.
Wir sollten von vorne anfangen und besser überlegen.
Denn es gibt in Wirklichkeit nur ein Gesetz um Ernst genommen zu werden das lautet"EINER FÜR ALLE UND ALLE FÜR EINEN".
Alle zusammen oder alles zerfällt.

Autor:

anton holoubek aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.