Hallenbad Eisenstadt
Gemeinde will weiteres Becken mit 50-Meter-Bahnen

Bürgermeister Thomas Steiner und Gerald Hicke, Obmann des Ausschusses für Schule, Jugend und Sport
2Bilder
  • Bürgermeister Thomas Steiner und Gerald Hicke, Obmann des Ausschusses für Schule, Jugend und Sport
  • Foto: Stadt Eisenstadt
  • hochgeladen von Sandra Koeune

Derzeit wird das Hallenbad in Eisenstadt um 1,5 Millionen Euro saniert. Im Zuge der Sanierung wurde eine Machbarkeitsstudie zur Erweiterung des Hallenbades erstellt. Demnach wäre eine Erweiterung des Hallenbades um vier 50 Meter-Bahnen und vier 25 Meter-Bahnen möglich.

EISENSTADT. Die Sanierungsarbeiten im Hallenbad Eisenstadt sind im vollen Gange. Dabei ist auch eine Machbarkeitsstudie zur Erweiterung des Hallenbades erstellt worden. Die Pläne sehen vier zusätzliche 25-Meter-Bahnen sowie vier weitere 50-Meter-Bahnen vor. Die Erweiterung des Hallenbades würden mit einem Zubau erfolgen. „Die Umsetzung wäre ein neuerlicher sportpolitischer Meilenstein für das Burgenland und für Eisenstadt. Die Grobkostenschätzung liegt bei ca. 7,5 Millionen Euro“, berichtet Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP).

Plan des Vorhabens (Zubau ist gelb markiert)
  • Plan des Vorhabens (Zubau ist gelb markiert)
  • Foto: Stadt Eisenstadt
  • hochgeladen von Sandra Koeune

Auch die SPÖ begrüßt die Maßnahmen, ist aber von der Vorgehensweise überrascht: „Wir sind natürlich für eine Erweiterung des Hallenbades, verstehen aber nicht, wieso man die Machbarkeitsstudie nicht bereits im Vorfeld der Sanierung gemacht hat, um dann alle Arbeiten in einem Schritt zu machen", so Vize Otto Kropf (SPÖ).

Finanzierung nur mit Hilfe möglich

Die Finanzierung dieses Zubaus könne nicht alleine von der Stadt gestemmt werden. Wenn Bund und Land jeweils ein Drittel der Kosten beitrage würden, wäre eine Realisierung möglich.
Das Projekt sei für alle Beteiligten laut Steiner von enormem Vorteil. Die Schwimmer aus dem Bereich des Spitzensports hätten die notwendigen Bahnen für professionelles Training zur Verfügung. Gerade 50-Meter-Bahnen sind im Osten Österreichs Mangelware. Die derzeitigen Bahnen stünden zur Gänze für das Publikumsschwimmen zur Verfügung. Damit könnte insgesamt ein echter Turbo für den Schwimmsport gezündet werden.

„Wir werden mit diesem Vorschlag in den nächsten Tagen an Bund und Land herantreten und ausloten, inwieweit die Bereitschaft besteht, dieses Projekt gemeinsam mit uns umzusetzen“, so Steiner.

Aktuelle Sanierung im Herbst abgeschlossen

Die Pläne für eine Erweiterung des Hallenbades laufen unabhängig von den aktuellen Sanierungsmaßnahmen um 1,5 Millionen Euro (die Bezirksblätter berichteten). Hier wolle man vor allem mit statischen Sanierungen das Hallenbad für längere Zeit absichern. Die Arbeiten sollen bis in den Herbst dauern. „Wir wollen, dass unser Hallenbad auch in Zukunft ein Zuhause für die sporttreibenden Eisenstädter, für die Schulen und für die Vereine bleibt“, erklärt Steiner, der betont: „Das Hallenbad ist nicht nur eines der wichtigsten Zentren für den Schwimmsport, sondern auch eines der beliebtesten Bäder im Burgenland. Wichtig ist, dass die Bevölkerung und im Speziellen unsere Jugend die optimalen Rahmenbedingungen für das Schwimmen vorfindet – und das ist mit dieser Sanierung garantiert“

Mehrfachnutzung

Das Eisenstädter Hallenbad ist als Sportbad konzipiert. Als solches wird es für Schulsport, Vereinstätigkeiten und für allgemeines Publikumsschwimmen genutzt. Gerade diese Mehrfachnutzung zeichne das Bad aus. 2007 nutzten rund 55.000 Personen das Hallenbad, 2019 waren es über 72.000 – bis zu 20.000 davon sind Schüler.

Bürgermeister Thomas Steiner und Gerald Hicke, Obmann des Ausschusses für Schule, Jugend und Sport
Plan des Vorhabens (Zubau ist gelb markiert)

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Das Rathaus in Eisenstadt. Das Jahr der Aufnahme dieses Fotos ist leider nicht bekannt.
2 3 81

100 Jahre Burgenland
Der Bezirk Eisenstadt anno dazumal

Die Bezirksblätter Burgenland suchen anlässlich „100 Jahre Burgenland“ historische Fotos – und Sie können uns dabei helfen. BURGENLAND. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihren Fotoalben und -archiven stöbern und uns maximal drei Bilder schicken – mit ein paar Zeilen, wann etwa und wo die Fotos aufgenommen worden sind, was genau zu sehen ist und eventuell, was sie persönlich mit diesem Foto verbindet. Jedes Motiv ist willkommenBei den Fotomotiven gibt es keine Einschränkungen. Fotos von alten...

Das Rathaus in Eisenstadt. Das Jahr der Aufnahme dieses Fotos ist leider nicht bekannt.
2 3 81

100 Jahre Burgenland
Der Bezirk Eisenstadt anno dazumal

Die Bezirksblätter Burgenland suchen anlässlich „100 Jahre Burgenland“ historische Fotos – und Sie können uns dabei helfen. BURGENLAND. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihren Fotoalben und -archiven stöbern und uns maximal drei Bilder schicken – mit ein paar Zeilen, wann etwa und wo die Fotos aufgenommen worden sind, was genau zu sehen ist und eventuell, was sie persönlich mit diesem Foto verbindet. Jedes Motiv ist willkommenBei den Fotomotiven gibt es keine Einschränkungen. Fotos von alten...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen