Butora holt historische Herren-ÖM-Medaille für das Burgenland

Patrick Butora holte mit Bronze im 9er-Ball die erste Herren-ÖM-Medaille für das Burgenland.

Die österreichischen Staatsmeisterschaften Pool-Billard wurden heuer in St. Stefan im Haus der Musik ausgetragen. Für das Burgenland waren Clarissa Stark bei den Damen sowie Patrick Butora und Johann Schernthaner bei den Herren am Start, allesamt SpielerInnen des BSV Pegasus Eisenstadt.

14/1 Endlos

Am ersten Tag stand die Disziplin 14/1 endlos auf dem Programm. Bei den Damen schied Clarissa Stark bereits in der ersten Runde gegen Silvia Imre (K) mit 40:75 aus. Imre sicherte sich später gegen Marion Dressel (V) mit 75:64 den Titel.

Auch für Patrick Butora und Johann Schernthaner war nach einer Runde Schluss. Butora unterlag Manuel Butschek (NÖ) knapp mit 103:125, Schernthaner musste sich Raoul Reichegger (St) mit 35:125 geschlagen geben. Den Titel sicherte sich Maximilian Lechner (T), der sich im Finale mit 125:63 gegen Markus Weichhart (OÖ) behaupten konnte.

8er-Ball

In der Disziplin 8er-Ball startete Clarissa Stark mit einem 6:3 Sieg gegen Eva Hauer (W). Danach musste sie gegen ihr Schwester Bettina Brum ran, die für Salzburg spielt. Hier musste Stark sich mit 3:6 geschlagen geben. Mit einem klaren 6:0 im Finale sicherte sich Theresa Bachler (T) den Titel gegen Silvia Imre (K).

Bei den Herren unterlag Johann Schernthaner in der ersten Runde gegen Alexander Filkov (NÖ) mit 8:6. Patrick Butora konnte sich zunächst mit 8:4 gegen Ingo Peter (V) behaupten, musste danach aber eine knappe 7:8 Niederlage gegen Georg Höberl (K) hinnehmen. Höberl sichert sich später, mit einem 8:2 im Finale gegen Richard Huber (S), den Titel.

10er-Ball

Am dritten Tag kam es in der Disziplin 10er-Ball erneut zum Geschwister-Duell zwischen Clarissa Stak und Bettina Brum (S). Diesmal konnte sich Stark knapp mit 6:5 behaupten. In Runde 2 war jedoch auch für sie Schluss. Sie unterlag Silvia Imre (K) mit 2:6. Imre konnte sich später auch den Titel sichern. Im Finale schlug sie Marion Winkler (T) mit 6:2.

Bei den Herren kam es zum Burgenländer-Duell zwischen Johann Schernthaner und Patrick Butora. Hier konnte sich Butora klar mit 8:2 durchsetzen. Auch in der nächsten Runde spielte Butora stark und konnte sich mit 8:5 gegen Marcel Wilfling (St) behaupten. Gegen Michael Stark (NÖ) war für ihn jedoch Schluss, er unterlag mit 6:8. Der Titel bei den Herren ging an Maximilian Lechner (T) der sich im Finale mit 8:5 gegen Nico Sallmayer (V) durchsetzen konnte.

9er-Ball

Mit einem 7:3 Sieg gegen Maria Evic (OÖ) startete Clarissa Stark in den letzten Turniertag in der Disziplin 9er-Ball. Gegen Eva Hauer (W) war für sie jedoch das Turnier beendet. Sie unterlag mit 3:7. Den Titel holte sich Marion Dressel (V), die Theresa Bachler (T) im Finale mit 7:3 besiegen konnte.

Bei den Herren war für Johann Schernthaner auch diesmal in Runde 1 Schluss. Er unterlag Maximilian Lechner (T) mit 4:9. Mit einem knappen 9:8 gegen Markus Weichhart (OÖ) überstand Patrick Butora sein Auftaktspiel. Gegen Thomas Knittel (T) ließ er dann mit 9:4 nichts anbrennen. Nach einem weiteren knappen 9:8 gegen Georg Höberl (K) stand Butora im Halbfinale. Dort musste er ein 4:9 Niederlage gegen Armin Stainko (OÖ) hinnehmen und landete auf dem 3. Platz. Damit holt Butora auch die historische erste ÖM-Medaille bei den Herren ins Burgenland. Den Titel bei den Herren sicherte sich Maximilian Lechner (T), der sich im Finale gegen Armin Stainko (OÖ) mit 9:3 behaupten konnte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen