30.08.2016, 20:26 Uhr

Race across Burgenland am 28. 8. 2016

Gerald Lang auf der Strecke (Foto: Lang)

Der Rad- und Laufclub Mörbisch wieder dabei


Einen Tag nach dem Mörbischer Triathlon starteten drei Rennfahrer des RLC Mörbisch beim "Race across Burgenland" Ultrarad-Marathon über 221 Kilometer. Die Strecke führte von Kittsee im Norden nach Kalch im südlichen Burgenland. Am Start Vorjahressieger Dr. Kristian Molnar, Gerald Lang und Norbert Strohmayer. Ein Team von Freunden und Verwandten begleitete sie. Das Rennen gestaltete sich zusehens schwierig, da es sehr heiß war und leider während des Rennens starker Südwind blies. Die schweren Bedingungen und die schwierige Strecke forderten viel Kraft und Ausdauer. Molnar beendete das Rennen auf dem vierten Gesamtplatz und als Zweiter in der AK M35 mit einer Zeit von 6:49:01. Lang kämpfte bis zum Schluss des Rennens und belegte den 19. Gesamtrang und den zweiten Platz in der AK M50 mit einer Zeit von 8:18:14. Strohmayer hatte auf den letzten Kilometern ein technisches Problem und konnte erst mit dem Rad von Lang - nachdem dieser das Ziel erreicht hatte und Ordner das Rad zu Strohmayer brachten - das Rennen beenden. Er erreichte den 23. Gesamtrang und Platz 7 in der AK M45 mit einer Zeit von 8:35:22.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.