04.10.2017, 14:44 Uhr

15. Oktober 2017

Zu den kommenden Wahlen fallen mir - als Durchschnittsbewohnerin dieses Landes - vor allem zwei Strömungen ein: George Soros, Gründer der Open Society Foundation, der durch Spekulation und nicht durch Arbeit so reich geworden ist und den "Virus" in die Welt gesetzt hat, jegliche Grenzen niederzureißen, und damit der Kriminalität Tür und Tor zu öffnen einerseits - und die Aufforderung unserer Regierung: ZUSAMMENZUHALTEN andererseits. Wie soll diese Herausforderung die Gesellschaft eines Staates bewältigen, ohne zu zerreißen, und letztlich gänzlich zu verarmen?

Karin Fischer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.