Budget
21 Projekte für Floridsdorf

So wie Isabella Pasteka lädt Bezirksvorsteher Georg Papai alle Floridsdorfer zur Mitarbeit am Budget 2020 ein.
3Bilder
  • So wie Isabella Pasteka lädt Bezirksvorsteher Georg Papai alle Floridsdorfer zur Mitarbeit am Budget 2020 ein.
  • hochgeladen von Sabine Krammer

Bezirkschef Georg Papai macht das Bezirksbudget transparent und stellt 21 geplante Projekte vor.

FLORIDSDORF. „Unser Budget ist unsere in Zahlen gegossene Politik, ohne Bezirksschulden“, freut sich Bezirkschef Georg Papai. Das Bezirksbudget 2019 beträgt rund 22,6 Millionen Euro.
Um die Arbeit des Bezirks transparent zu gestalten, wurden nun 21 Projekte für den Bezirk vorgestellt. Viele der Projekte wurden von Floridsdorfern angeregt und auch heuer wird die Bevölkerung wieder zur aktiven Gestaltung des Budgets 2020 aufgerufen.

Die Projektschwerpunkte

Im Mittelpunkt der Projekte stehen Investitionen in die Bildung. Sanierungen stehen in den Kindergärten Aistgasse und Dunantgasse sowie in den Volksschulen Tomaschekstraße, Jochbergengasse und Prießnitzgasse an. In Zusammenarbeit mit dem Jugendarbeitverein Bahnfrei ist ein Rückzugsort für Jugendliche geplant.
Die Aufenthaltsqualität und Sicherheit im öffentlichen Raum soll verbessert werden. Der Karl-Seidl-Park in Leopoldau bekommt neuen Glanz und Grünraum-Impulse kommen ins Mengerviertel. Der Denglerpark wird mit besserer Beleuchtung ausgestattet. In der Grellgasse/Gerasdorfer Straße wird sogar in die Neuerrichtung einer 3.500-Quadratmeter-Parkanlage investiert. In der Jedlersdorfer Straße/Hanreitergasse wird die Ampelanlage generalsaniert. Ebenfalls saniert wird die Fahrbahn An der Oberen Alten Donau.

Schlingermarkt neu

Eine Verbesserung will man auch am Schlingermarkt durch eine neue Infrastruktur und einen neu gestalteten Eingangsbereich erreichen. Durch intensive Gespräche mit der Stadt konnte die Errichtung einer Problemstoffsammelstelle am Markt erreicht werden. Die Investition von einer Million Euro trägt die Stadt.
Projekte gibt es auch für ältere Floridsdorfer. Ein neuer Seniorentreff am Schlingermarkt wird eröffnet, der nicht nur Unterhaltung, sondern auch Erwachsenenbildung anbieten wird. Ein kostenloses Sommertheater im Wasserpark bietet Programm für Kulturinteressierte und das Arbeitsmarktprojekt „Sauberes Floridsdorf“ soll arbeitslose Floridsdorfer durch Arbeiten für die MA 48 wieder in den Arbeitsprozess integrieren.

Ideen und Meinungen

Die Floridsdorfer zeigten sich von der Präsentation begeistert, wollen aber weitere Ideen einbringen. Die 21-jährige Isabella Pasteka wünscht sich einen Zebrastreifen bei der Weißenwolffgasse zur Überfuhrstraße und der ehemalige Bezirksrat Alexander Polansky will 2020 mehr Investitionen in Radwege und ein partizipatives Bezirksbudget. Das diesjährige Bezirksbudget wurde mit Stimmen von SPÖ, Grüne, ÖVP, Neos und Unabhängige gegen die Stimmen von FPÖ und WIFF angenommen. Für Bezirksvorsteher Georg Papai ist das aktuelle Budget jedenfalls ein Arbeitsauftrag, um „gemeinsam Floridsdorf zukunftsfit zu machen!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen