Ablenkung am Steuer: die größten Sünden der Gänserndorfer Autofahrer

BEZIRK GÄNSERNDORF. Ablenkung am Steuer – also Telefonieren, Nachrichten schreiben sowie Essen und Trinken – ist der Grund für mehr als ein Drittel aller Verkehrsunfälle in Niederösterreich. Eine Untersuchung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit beweist: Die Reaktionszeit sinkt deutlich. Wer etwa ohne Freisprecheinrichtung telefoniert, reagiert genauso langsam wie ein alkoholisierter Fahrer mit 0,8 Promille Alkohol – so wiederum der Verkehrsclub Österreich.
Noch immer ist vor allem Telefonieren und SMSen am Steuer in den Köpfen vieler ein „Kavaliersdelikt“: Täglich werden in NÖ 60 Lenker von der Polizei ertappt. Die Dunkelziffer ist freilich viel höher. Experten schätzen, dass nur jeder 2.500ste erwischt wird. Wenn, dann sind allerdings 50 Euro fällig. Die Bezirksblätter haben sich im Bezirk Gänserndorf umgehört, ob sich die Autofahrer der Gefahr bewusst sind.

Fliegen-Gate

Gernot Haupt, Bürgermeister von Marchegg ist sich dessen bewusst - und er hat die Folgen einer winzigkleinen Ablenkung selbst erfahren. Haupt war im Winter mit seinem Auto unterwegs, als eine Fliege in den Lüftungschlitz flog und wieder vor seine Nase katapuliert wurde. "Ich habe mich nur kurz nach vorn gebeugt, weil ich neugierig war, was eine Fliege im Winter in meinem Auto verloren hat, da bin ich auch schon von der Straße abgekommen und zwischen zwei Bäumen zu stehen gekommen", erzählt er.
Zwar hat Haupt in seinen Autos Freisprecheinrichtungen, aber: "Wenn sie defekt sind, kann es schon sein, dass ich trotzdem telefoniere." Auch dass er gelegentlich bei einer roten Ampel zum Handy greift und ins Internet schaut, gibt er zu.
Auch die Schönauer Ortsvorsteherin Hannelore Kolar gesteht, trotzdem sie sich der Gefahr bewusst ist, auch schon mal am Steuer telefoniert zu haben. Was aber bei ihr gar nicht geht: dass die Hunde im Fonds herumturnen. "Unsere Hunde sind aus Sicherheitsgründen immer ordnungsgemäß im Transportkorb verwahrt", betont sie.

Sind Sie der Meinung, ein guter Autofahrer zu sein? Dann machen Sie den Bezirksblätter-Führerscheintest.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen