Geschichten rund um den barocken Prachtbau
Die Irren von Schloss Hof

Dem Verfall preisgegeben. Das Schloss nach dem Zweiten Weltkrieg.
3Bilder
  • Dem Verfall preisgegeben. Das Schloss nach dem Zweiten Weltkrieg.
  • Foto: Archiv Schloss Hof
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

SCHLOSS HOF. Oft sind es Zufälle, scheinbar nebensächliche Details, die über die Geschichte bestimmen. Auch das prächtige Barockschloss Hof ist, so wie es sich heute präsentiert, ist keine Selbstverständlichkeit. Das Gebäude mit Geschichte hätte ganz anders aussehen können, wenn nicht...
Kurt Farasin, künstlerischer Leiter der Schallaburg und der NÖ Landesausstellung, kennt nicht nur die bekannten historischen Eckdaten des Schlosses - von der Zeit Prinz Eugens über Maria Theresia bis Kaiser Franz Josef, er kennt auch seine neuere Geschichte und dazu viele G'schichterln rund um Hof, war er doch ab 2002 Projektleiter des Schlosses.
Sein erster Akt: er machte den gültigen Abrissbescheid für den Meierhof rückgängig. "Für das Bundesdenkmalamt galt das stark beschädigte Bauwerk als nicht erhaltenswürdig", erklärt er. Heute ein unvorstellbarer Gedanke, betrachtet man das Schloss mit seinen Nebengebäuden und den sieben Gartenterrassen als Gesamtensemble. "Unser Plan war, dem Schloss mit der Architektur des Gartens, den Gebäuden, den Tiergehegen und der angrenzenden Marchauch seine Würde wiederzugeben. Diese Gesamtansicht war damals ein neuer, noch nie dagewesener Gedanke", sagt Farasin.
Letztendlich waren Landschaft und Natur maßgeblich am Erhalt des Schlosses beteiligt. Denn die Habsburger hatten zwischenzeitlich geplant, in dem Gebäude in der Provinz die k & k Heeresirrenanstalt zu errichten. Eine Expertenmeinung brachte den Kaiser von seinen Plänen ab. Der Hofarzt meinte, der häufige und starke Marchfelder Wind wäre der Gesundung der Irren abträglich.
Später stationierte man auf Schloss Hof das k&k Fahr- und Reitlehrerinstitut, wo auch Olympiateilnehmer sowie der Oberbereiter der spanischen Hofreitschule trainierten.
Jahrzehnte später wäre das damals schon dem Verfall preisgegebene Schloss beinahe an einen asiatischen Autokonzern verkauft worden. Man wollte eine Europazentrale mit Blick auf die slowakischen Skodawerke gründen. Der Vertrag war kurz vor der Unzereichnung, die Geschäftsleute waren vom Flughafen Schwechat nach Hof gekommen - und verließen dieses überstürzt ohne Unterschrift. Gelsenschwärme hatten die Magnaten in die Flucht geschlagen.
Aber auch aus der neuesten Geschichte des Schlosses hat Farasin einiges zu berichten. Denn in den wenigen Jahren von seiner Installation als Projektleiter bis zur Eröffnung des Gesamtensembles passierten gravierende Veränderungen im Schlossareal durch das damals noch die Landesstraße führte. Farasin: "Ein Jahr vor der geplanten Eröffnung beschlossen wir: Die Straße und der Parkplatz werden verlegt, wir bauen eine Umfahrung." Dass es an ein Wunder grenzt, eine Umfahrung binnen einem Jahr zu planen und inklusive Grundablösen zu realisieren, ist jedem klar, der aktuelle Orts-Umfahrungsprojekte kennt...
Auch sonst kämpfte Farasin des öfteren an mehreren Fronten - und hatte bei Auseinandersetzungen oft einen speziellen Zugang. Als der Streit zwischen Schlossverwaltung und Jägerschaft im Zusammenhang mit Gespannfahren auf den Feldwegen zu eskalieren drohte, vereinbarte der "Schlossherr" mit dem Jägern einen Deal. Man würde bei einem Fußballturnier gegeneinander antreten. Der Sieger entscheide über die Fahrerlaubnis. Die Schlossmannschaft holte bei jenem legendären Turnier den vorletzten Platz, die Jägerschaft den letzten.
Farasin sieht die Bedeutung des Schlosses auch für die regionale Bevölkerung: "Vor Jahren hatten die wenigsten Schlosshofer "ihr" Schloss von innen gekannt, heute ist man stolz auf das barocke Kunstwerk."

Autor:

Ulrike Potmesil aus Gänserndorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

  • Bezahlte Anzeige
    Gewinnspiel
    Gewinne 2 Karten für “The Power of Love and Happiness” der GOLDEN VOICES OF GOSPEL

    Die Bezirksblätter Niederösterreich verlosen zusammen mit Bestmanagement 2 Tickets für “The Power of Love and Happiness” der Golden Voices of Gospel.  NÖ. Die Golden Voices of Gospel waren der Gospelchor des „King of Pop“ Michael Jackson bei “Wetten Dass…“. Außerdem sind sie auf der neuen CD von Helene Fischer zu hören, sowie sie auf der DVD des CD-Release Konzertes von Helene Fischer das...

  • Bezahlte Anzeige
    Gewinnspiel
    10.000 Euro Gutschein von KÖNIGSART

    Seit mittlerweile 10 Jahren steht das Schwechater Unternehmen KÖNIGSART für hochwertige Produkte und außergewöhnliche Lösungen rund ums Heizen. SCHWECHAT. So wurde unter anderem der einzigartige „schwebende Kamin“ von KÖNIGSART entwickelt. Das Angebot umfasst außerdem Kachelöfen, Kamine und Kaminöfen in großartiger Qualität. Darüber hinaus bietet KÖNIGSART ein Beratungs-Plus inklusive...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.