Starker Rücktritt bei den Kirchenaustritten

620 Menschen im Bezirk kehrten der Kirche im abgelaufenen Jahr den Rücken.

¶GÄNSERNDORF (up). Die Zahl der Kirchenaustritte im Bezirk Gänserndorf sank im Vergleich zum Jahr 2010 stark: 620 Menschen kehrten der Kirche im Jahr 2011 den Rücken. Das sind um rund 38 Prozent weniger als noch 2010, als 1005 Menschen aus der Kirche austraten. Dieser historische Höchststand an Austritten seit 1945 war zu einem Gutteil auf das Bekanntwerden von Missbrauchsfällen im kirchlichen Bereich zurückzuführen.
Tendenziell wenden sich aber immer mehr Menschen von der Kirche ab. Eine Zahl zum Vergleich: 2001 traten im Bezirk Gänserndorf 392 Menschen aus der Kirche aus.
Die Zahl der Katholiken in Österreich ist im Jahr 2011 weitgehend stabil geblieben. Die von den Diözesen für das vergangene Jahr veröffentlichten vorläufigen Katholikenzahlen weisen die Gesamtzahl von 5,41 Millionen Katholiken aus. 2010 gab es noch 5,45 Millionen Katholiken.
Die Erzdiözese Wien
in Zahlen:
Die Pfarren in Mistelbach und Gänserndorf gehören zur Erzdiözese Wien mit insgesamt 1,3 Millionen Katholiken und 54 Dekanaten.
Für die Bezirke Mistelbach und Gänserndorf, die zum Vikariat unter dem Manhartsberg gehören, ist die Kirchenbeitragsstelle in Mistelbach zuständig.
Die kleinste Pfarre ist die Glaubensgemeinde Stützenhofen mit 103 Katholiken.

Austritte in Mistelbach und Gänserndorf:
Im Jahr 2009 – 994 Personen
Im Jahr 2010 – 1.465 Personen
Im Jahr 2011 – 895 Personen

Die Statistik weist für ganz Österreich folgende Aufteilung auf:
73 % der Bevölkerung zählen zu den Katholiken
4,7 % sind Evangelisch
4,2 Prozent gehören zum Islam und 12 % fühlen sich keiner Religion zugehörig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen