Kirchenaustritte

Beiträge zum Thema Kirchenaustritte

Die Kirche ist für viele Menschen eine Stütze.
3

Katholische Kirche
Weniger Austritte im Vorjahr in Urfahr-Umgebung

Die katholische Kirche versucht derzeit, neue Strukturen zu schaffen und setzt vermehrt auf die Jugend. URFAHR-UMGEBUNG. Exakt 576 Urfahraner sind 2020 aus der katholischen Kirche ausgetreten. Im Jahr zuvor waren es 655. "Jedes scheidende Mitglied hat sicher einen Grund dafür auszutreten. Der eine kann sich vielleicht den Kirchenbeitrag nicht mehr leisten, der andere findet die Gegenleistung, die er dafür erhält, zu gering. Ein Dritter geht auch ohne 'Mitgliedsbeitrag' zu den Gottesdiensten....

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Die Zahl der Kirchenaustritte 2020 im Bezirk Landeck war niedriger als das Jahr davor. (Symbolbild)
Aktion

Katholiken im Bezirk Landeck
Weniger Kirchenaustritte im vergangenen Jahr

BEZIRK LANDECK (sica). Die Zahl der Kirchenaustritte ist 2020 gesunken: 180 Personen traten im Bezirk aus der katholischen Kirche aus - 30 weniger als im Jahr davor. Weniger Kirchenaustritte in Österreich und in TirolIm letzten Jahr wurden von der katholischen Kirche weniger Kirchenaustritte als im Jahr davor verzeichnet: 58.535 Personen verließen im vergangenen Jahr österreichweit die katholische Kirche, um 13,7 Prozent weniger als 2019 - Die Gesamtzahl der Katholiken in Österreich liegt 2020...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Im Jahr 2019 wurden in Oberösterreich 2.022 kirchliche Trauungen gefeiert. Im Vorjahr mussten viele Feiern verschoben werden.
2

Katholische Kirche in OÖ
Weniger Kirchenaustritte im Bezirk Kirchdorf

Laut Auskunft der Diözese Linz gibt es im Bezirk Kirchdorf mit Stichtag 1. Jänner 2021 insgesamt 41.054 Katholiken (am 1. Jänner 2020 waren es 41.438 Katholiken). 403 Personen traten 2020 aus, 2019 waren es 423 Personen. Im Einzugsgebiet der Kirchenbeitrag-Beratungsstelle Kirchdorf traten 22 Personen wieder bzw. neu in die Katholische Kirche ein (2019: 31 Personen). BEZIRK KIRCHDORF. Im Jahr 2019 wurden in Oberösterreich 9.568 Personen getauft, 9.699 kirchliche Begräbnisse und 2.022 kirchliche...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Trotzdem schmerze jeder Austritt, auch wenn es 2020 weniger waren, so Manfred Sauer.

Kirchenaustritte
Weniger Kirchenaustritte bei Evangelischen

Nachdem kürzlich bereits die Zahlen der Kirchenaustritte aus der katholischen Kirche veröffentlich wurden, folgt nun die evangelische Statistik des Jahres 2020. VILLACH. Wie schon bei den Katholiken sind auch hier deutlich wenige Kirchenaustritte als 2019 zu verzeichnen. "Wir haben im Vergleich zum Vorjahr um 20,33 Prozent weniger Austritte. In absoluten Zahlen: 2019 sind 797 Menschen aus unserer Kirche ausgetreten im 2020 sind es 635", sagt Superintendent Manfred Sauer aus seinem Büro in...

  • Kärnten
  • Villach
  • Birgit Gehrke
BH-Stv. Siegmund Geiger: "Im Jahr 2020 gab es aufgrund der Corona-Krise einen deutlichen Rückgang bei den Anzeigen."
5

BH Landeck
Weniger Anzeigen und 2,7 Millionen Euro Strafgelder

BEZIRK LANDECK (otko). 48.151 Anzeigen wurden 2020 bearbeitet – 318 Strafverfahren wurden wegen Covid-19-Übertretungen eingeleitet. Corona-Pandemie fordert BH Landeck Die Corona-Krise schränkt nicht nur seit knapp einem Jahr all unser Leben ein, sondern beschäftigt auch intensiv die Behörden. "Seit Februar bzw. März 2020 ist und war die Pandemie Hauptthema in der Bezirkshauptmannschaft Landeck. Fast alle 100 MitarbeiterInnen sind damit beschäftigt. Daneben sind wir natürlich auch bemüht die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Zahl der Kirchenaustritte ging im vergangenen Jahr erheblich zurück.
3

Katholische Kirche
2020 deutlich weniger Kirchenaustritte als 2019

Weniger Katholiken im Bezirk traten 2020 aus der Kirche aus. Das hat mehrere Gründe.  VILLACH. Zahl der Kirchenaustritte ist im Bezirk Villach erheblich gesunken. Traten im Jahr 2019 in Villach Stadt und Land 912 Menschen aus der Kirche aus, waren es im vergangenen Jahr nur 617. Ein Trend, der sich auch auf ganz Kärnten spiegeln lässt. Statt rund 5.800 Kirchenaustritte 2019 gab es 2020 "nur" etwa 3.900. Die Zahl der Katholiken in Kärnten schrumpft damit geringfügiger als in den Jahren zuvor und...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Über 780.000 Steirerinnen und Steirer sind bekennende Katholiken. Während es 2020 weniger Austritte gab, ist die Zahl insgesamt dennoch rückläufig.

Diözese Graz-Seckau: aktuelle Zahlen
Weniger Austritte, Zahl der steirischen Katholiken sinkt trotzdem

Im Jahr 2020 sind zwar um 15 Prozent weniger Menschen aus der Katholischen Kirche Steiermark ausgetreten als 2019, dennoch ist die Zahl der Katholiken weiterhin rückläufig. Mit gesamt 781.081 Katholiken, das sind 63 Prozent der aller Steirerinnen und Steirer, gibt es um 1,6 Prozent weniger als im Vergleich zum Jahresende 2019. Im Jahr 2020 traten 9.821 Personen aus der katholischen Kirche in der Steiermark aus. Diese Tendenz mag positiv erscheinen. Dennoch sinke die Zahl der Katholikinnen und...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Bischof Hermann Glettler und Pfarrer Marisuz Sacinski feierten am vergangenen Sonntag zum Auftakt des Petrus Canisius Jahres einen Gottesdienst in der Pfarrkirche Petrus Canisius in Innsbruck.

Mitgliederentwicklung
Bischof Glettler: Seelsorge bleibt Hauptaufgabe von Kirche

INNSBRUCK. Die Statistik 2020 der Diözese Innsbruck weist 369.768 Katholikinnen und Katholiken (minus 1,14 Prozent) in Tirol aus. „Mit der Veröffentlichung der aktuellen Mitgliedszahlen verbinde ich ein herzliches Dankeschön an alle, die den vielfältigen Dienst der Kirche in unserem Land mittragen und durch ihren Kirchenbeitrag ermöglichen. Die aktuellen Zahlen sind erfreulich und ermutigen uns in der Aufmerksamkeit für die Herausforderungen unserer Zeit nicht nachzulassen“, erklärt Bischof...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bischof Hermann Glettler wird heuer Weihnachten etwas nachdenklicher, aber mit Freude feiern

Weihnachtsinterview mit Bischof Hermann
Glettler: "Geduld ist gefragt"

Zum bevorstehenden Weihnachtsfest baten wir Innsbrucks Diözesanbischof Hermann Glettler zum Interview. Wie haben Sie bisher als Bischof in Tirol Corona privat erlebt? Bischof Hermann: "Entlastend, weil Termine weggefallen sind, gleichzeitig waren neue Herausforderungen da. Geistliche Impulse und Kommunikation sind noch wichtiger geworden. Fazit: Auch mir geht Corona längst schon auf die Nerven. Geduld ist gefragt. Empörung und Beschuldigung nützen niemandem."  Und als Diözesanoberhirte? "Ich...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Lukas Dikany ist Abt des Stiftes Schlägl.

Kirche in Rohrbach
"Der Mangel an Pfarrern wird bedrückend spürbar"

Abt Lukas Dikany vom Stift Schlägl spricht im Interview mit der BezirksRundschau über die Auswirkungen von Corona und Priestermangel auf die Kirche in Rohrbach. BEZIRK ROHRBACH. Zwei junge Männer aus dem Bezirk wurden kürzlich zu Priestern geweiht. Hermann Josef (31) wird künftig als Kaplan in Schwarzenberg, Klaffer und Ulrichsberg tätig sein. Der Kollerschlager Martin Thaller (29) zelebrierte am 18. Oktober seine erste Messe als neu geweihter Priester in seinem Heimatort. Er wird zuerst in...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl

Leserbrief: "Steuerwidmung würde Kirchenaustritte fast beseitigen"

Anwort auf den Leserbrief von Rudolf Pauli aus Wagendorf "Der Kirchenbeitrag ist keine Steuer". Ao. Univ.-Prof. Rudolf Höfer aus Kitzeck schreibt: Der Hinweis des Schreibers auf den Ruhestand mag diskriminierend gemeint sein, bringt sachlich nicht weiter. Viele Pensionisten engagieren sich in Pfarren, sonst gäbe es ein trauriges Bild. Das Kirchenbeitragsgesetz des Nazi-Regimes aus dem Jahr 1939 hat auf Befehl Hitlers vier Kirchen in Österreich (Katholiken, Evangelischen, Reformierten,...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Roswitha Wilding-Meisl ist aus der katholischen Kirche ausgetreten.
1 4

Schafbergkirche
"Es ist ein trauriges Jubiläum"

Einst wollte Roswitha Wilding-Meisel die Schafbergglocke retten. Jetzt ist sie aus der Kirche ausgetreten. HERNALS. Roswitha Wilding-Meisels Austritt aus der römisch-katholischen Kirche war keine Kurzschlusshandlung. Vielmehr stand dabei die Enttäuschung im Vordergrund. "Es ist der Umgang mit den Menschen, der mich traurig macht", sagt Wilding-Meisel. Um ihre Entscheidung zu verstehen, muss man wissen, dass sie Opfer sexuellen Missbrauchs durch einen Priester war. "Damit will ich kein Mitleid...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Im Glauben vereint: Mitglieder der katholischen Jugend Trauns bei der individuellen Freizeitgestaltung.
1 1

Kirchenbeitrag häufigster Grund für Kirchenaustritte
„Leute sollen uns wichtiger sein als Geld“

Kirchenbeitrag oder „unangenehme Geschichten“ können Gründe für den Kirchenaustritt sein. Linz-Land. 58.378 Menschen verließen in Österreich im letzten Jahr die katholische Kirche. Dies bedeutet eine Steigerung von 8,7 Prozent zum Vorjahr. Dem gegenüber stehen lediglich 5.133 Personen, die in die Kirche eingetreten sind. In Linz-Land kehrten im Jahr 2019 1.185 Menschen der katholischen Kirche den Rücken. Im Vergleich zu 2018 (1.137) ist das ein Anstieg um 48 Personen. In die Kirche eingetreten...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Leiter des Seelsorgeraums Rein: Pater Paulus Kamper

Seelsorgeraum Rein: Der Kirche die Meinung sagen

Mit einer Umfrage der katholischen Kirche wollen die Seelsorgeräume Glauben, Kirche und Gemeinschaft (wieder) näher zusammenbringen. Immer mehr Kirchenaustritte, zunehmender Priestermangel, die Überalterung der Pfarrer und der Wunsch, Ehrenamtliche verstärkt in das Geschehen einzubinden, waren die Gründe, warum sich die katholische Kirche neu definiert hat. Seit September werden Strukturen geordnet: Die Seelsorgeräume lösten die Dekanate ab, Pfarrverbände werden aufgelöst, und das kirchliche...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Der Katholischen Kirche laufen die Schäfchen davon. Die Gründe für einen Austritt sind vielfältig.
1

Kirchenaustritte
Dabei sein, weil es sich gehört?

Der Trend setzt sich fort. Im Jahr 2019 haben im Bezirk Kirchdorf 423 Personen der Katholischen Kirche den Rücken gekehrt. KIRCHDORF (sta). Die Katholiken werden immer weniger. Die Zahl der Kirchenaustritte ist gegenüber dem Vorjahr in Österreich um 14,9 Prozent gestiegen. Im Bezirk Kirchdorf gab es mit 1. Jänner 2020 insgesamt 41.438 Katholiken. 2019 sind 423 Menschen aus der Kirche ausgetreten. Im Jahr zuvor waren es 335. Im Einzugsgebiet der Kirchenbeitrag-Beratungsstelle Kirchdorf sind aber...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Klaus Niedermair, Redakteur BezirksRundschau Linz-Land.

Kommentar zum Kirchenbeitrag
Hier scheiden sich die Geister

Vom Zeitungsabo über den Mitgliedsbeitrag für die Kinder im Turnverein, das Netflix-Abo bis hin zum Schutzbrief bei einem der beiden Verkehrsclubs in Österreich – Hand aufs Herz: Jeder von uns denkt sich dabei oft „Kleinvieh macht Mist“, wo kann ich sparen? LINZ-LAND (nikl). Und dann: Da war ja noch etwas. Der Brief der Kirchenbeitragsstelle flattert ins Haus. Muss das wirklich sein? Der Kirchenbeitrag wird wieder fällig und für den einen oder anderen von uns fängt die innerliche Diskussion an:...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Pfarrer Rupert Granegger in "seiner" Pfarrkirche, die sich in einer ehemaligen Tuchfabrik in Auwiesen befindet.
3

Story der Woche
"Es schmerzt jeder Kirchenaustritt"

Die katholische Kirche schrumpft – auch in Linz. Wir wollten wissen, warum so viele austreten. LINZ. Exakt 2.051 Linzer sind im letzten Jahr aus der katholischen Kirche ausgetreten, 2018 waren es "nur" 1.729 Personen. Aber warum eigentlich? Das hat die StadtRundschau die mehr als 22.000 Mitglieder der Facebook-Gruppe "Interessantes Linz" gefragt. Natürlich ist das nicht repräsentativ – einen Eindruck von der Gefühlslage der Menschen bekommt man aber schon. Und die Reaktionen zeigen ganz klar:...

  • Linz
  • Christian Diabl
Im Vorjahr haben viele Gläubige der Evangelischen und Katholischen Kirche die kalte Schulter gezeigt.
3

Kirchenaustritte im Salzkammergut
"Annus horribilis" für die Evangelische Kirche

Evangelische Kirche im Bezirk verzeichnet so viele Kirchenaustritte wie seit 1950 nicht mehr. SALZKAMMERGUT (km, pg). Als ein „Annus horribilis“ bezeichnet der Superintendent der Evangelischen Kirche Oberösterreich, Gerold Lehner, das vergangene Jahr. 874 Personen sind 2019 aus der Evangelischen Kirche ausgetreten. 2018 warem es nur 596. Im Durchschnitt treten pro Jahr etwa 400 bis 600 Protestanten aus, seit 1950 waren es nicht mehr so viele wie 2019. Die konkreten Zahlen für den Bezirk Gmunden...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
In der Pfarre St. Martin gibt es seit November 2017 die Gottesdienstveranstaltungsreihe OMG für Jugendliche.
4

Pfarrer und Dechant Krzysztof Mielnik
"Jeder Austritt ist sehr schmerzhaft"

 460 Personen kehrten im Jahr 2019 im Bezirk Ried der Katholischen Kirche den Rücken, 2018 waren es 370. In der Gemeinde Mettmach treten pro Jahr ungefähr 20 Menschen aus. Für Pfarrer und Dechant Krzysztof Mielnik ein sehr schmerzhafter Verlust. BEZIRK RIED. "Ich frage mich immer, ob ich alles richtig mache und was den Menschen fehlt. Ich nehme das sicher zu persönlich, aber für mich fühlt sich jeder Austritt an, als ob ich ein Familienmitglied verloren hätte", so Mielnik. Nachsatz: "Es gibt...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer

100 Jahre Republik
Taufe oder Namensgebung

Deutsches Personenstandsrecht wird wirksam. Bis zum Jahr 1939 war für die Matrikenführung das Pfarramt zuständig. Geburtenbuch, Sterbebuch und die kirchliche Eheschließung lagen in der Hand Geistlichen. Nach der Machtübernahme durch das Deutsche Reich in Österreich ändert sich auch die Verwaltung. In der Ostmark entstehen bald an Stelle der Bezirkshauptmannschaften Landkreise, für deren Verwaltung die Landratsämter zuständig sind. Der Bezirkshauptmann ist durch den Landrat ersetzt. Bis zum Jahr...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Friedrich Klementschitz
RZ-Chefredakteur Christian Marold

Kommentar
Treffen sich zwei Päpste

Ein Treppenwitz, der seit der Emeritierung von Papst Benedikt XVI. nicht mehr gültig sein sollte - auch nicht mehr lustig. Nach seinem Rücktritt hat Benedikt den Widerspruch hinter dieser Aussage zerstört. Er selbst hat immer wieder betont, dass er nach der Findung eines neuen Papstes in den Ruhestand treten werde und dabei auch still und leise bleibe. Das bedeutet, dass er sich in die täglichen Aufgaben des neuen Papstes nicht einmischen werde. Erstaunlich seitdem ist nur, dass er auch nach...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold
Die Kirche in der Gemeinde St. Anton an der Jeßnitz.
2

Scheibbs
280 Kirchenaustritte im Bezirk Scheibbs

Kirchenstatistik 2019: Minus von 1,1 Prozent bei Beitragszahlenden BEZIRK SCHEIBBS. Im Vorjahr gab es in der Diözese St. Pölten 5.340 Kirchenaustritte, gleichzeitig 276 Wiedereintritte und 25 Widerrufe des Austrittes. Bei einer Gesamtzahl von 484.107 Katholiken entspricht das einem Minus von 1,1 Prozent. Nach wie vor gehören rund 70 Prozent der Bevölkerung in der Diözese St. Pölten der katholischen Kirche an. 280 Scheibbser traten im Jahr 2019 aus der Kirche aus. Gehälter der Priester Dank der...

  • Scheibbs
  • Eva Dietl-Schuller

Kirchenstatistik 2019
301 Mitglieder im Bezirk Rohrbach verloren

BEZIRK ROHRBACH (ars). Immer mehr Menschen verlassen die Kirche. In Oberösterreich waren es im Vorjahr ingesamt 11.097 Personen – wieder ein negativer Spitzenwert. Als Grund für den Austritt wird neben den zahlreichen Missbrauchsvorwürfen vor allem die Causa um den ehemaligen Klagenfurter Bischof Schwarz, gegen den die Justiz ermittelt, genannt. Auch in Rohrbach sieht die Kirche die Anzahl ihrer Schäfchen schwinden, die Zahlen liegen aber unter dem Bundesland-Trend. „Für den Bezirk Rohrbach...

  • Rohrbach
  • Anna Rosenberger-Schiller
Cornelius Inama, Direktor der Finanzkammer der Erzdiözese Salzburg.
1 2

Erzdiözese Salzburg
Diözesankirchenrat genehmigt 55,5-Millionen-Euro-Budget

SALZBURG, BEZIRK KITZBÜHEL, SCHWAZ, KUFSTEIN (red.) Rund 55,5 Millionen Euro beträgt das Gesamtbudget der Erzdiözese Salzburg für 2020, das vor Weihnachten vom Diözesankirchenrat einstimmig genehmigt wurde. 2019 waren es 53,5 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 3,7 Prozent. Die Beitragszahler sichern etwa die Seelsorge und die Erhaltung der kirchlichen Gebäude in den 210 Pfarren der Erzdiözese. 200 Projekte werden unterstützt Nicht zuletzt garantiert der Kirchenbeitrag auch die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.