Gemeinsamer Wirtschaftsraum Marchfeld ist Realität

Einigung erzielt: Vertreter der Marchfelder Gemeinden und des Landes NÖ.
  • Einigung erzielt: Vertreter der Marchfelder Gemeinden und des Landes NÖ.
  • Foto: NLK Burchhart
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

Der gemeinsame Wirtschaftsraum, dem Aderklaa, Deutsch-Wagram, Gänserndorf, Obersiebenbrunn, Markgrafneusiedl, Parbasdorf, Raasdorf und Strasshof a. d. Nordbahn angehören, ist Realität. In den acht Marchfeld-Gemeinden haben die Gemeinderäte der Kooperation zugestimmt und auch die NÖ Landesregierung hat den Beschluss gefasst.
Vor fünf Jahren kamen die Gemeinden im Marchfeld gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur ecoplus und der Raumordnungsabteilung des Landes erstmals zusammen, um eine Wirtschaftskooperation zu planen.

Jetzt wird sich der Verein konstituieren und die Arbeit aufnehmen. „Der gemeinsame Wirtschaftsraum Marchfeld wird die Sichtbarkeit des Standortes erhöhen und somit einen entscheidenden Beitrag leisten, um neue Unternehmen im Marchfeld anzusiedeln“, betonen LH-Stv. Stephan Pernkopf, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, der designierte Verbandsobmann Bgm. Bernhard Wolfram, LAbg. René Lobner und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen