15.01.2018, 15:22 Uhr

Über den Dächern von Jedenspeigen

Fotocredits: Regina Courtier
Jedenspeigen: Jedenspeigen | Wenn's endlich ein wenig geschneit hat und man ohnehin schon in der Region unterwegs ist, sollte man schau'n, wo man das winterliche Gefühl hautnah erleben kann, bevor das nächste Tauwetter einsetzt.
Also, einfach weiter fahren und da stoppen, wo es schön sein könnte.
In Jedenspeigen zum Beispiel.
Im Sommer ist dieser geschichtsträchtige Ort durch sein legendäres Ritterfest allseits bekannt, im Winter verirrt sich kaum ein Besucher dahin. Fotografinnen vielleicht...
Jedenspeigen ist zu dieser Jahreszeit, bei Wind und fahler Wintersonne nur was für kälteresistente Ausflügler und man sollte unbedingt eine Thermoskanne mit heißem Tee im Auto mitführen.
So ein kleiner Spaziergang durch die winterlich-mystischen Kellergassenzeilen in Richtung Schloss und wieder zurück, hat auf jeden Fall seinen Reiz.
Es ist interessant, hier nach diesen kellertypischen Details zu suchen, den Duft wahr zu nehmen, der aus so manchem Keller strömt und sich Gedanken darüber zu machen, wie es damals bewerkstelligt wurde, diese kleinen, architektonisch sehr speziellen Bauwerke, in die sanften Hügeln und Hohlwege einzuarbeiten.
Wenn man dann so richtig durchgefroren ist, wird's Zeit heim zu gehen, jedoch mit dem guten Gefühl, ein biss'l draußen gewesen zu sein.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.