11.07.2018, 17:38 Uhr

Buchpräsentation in Schloss Obersiebenbrunn

Fotocredits: Regina Courtier - Dr. Adolf Baier Buchautor und Historiker
Gänserndorf: Obersiebenbrunn | Der promovierte Historiker Dr. Adolf Baier gilt als Spätberufener. Die Pension erreicht, begann der 1934 geborene das Studium der Kultur- und Sozialanthropologie.
Nicht nur als Schriftsteller überzeugt Baier, auch als Mensch der zeigt, was in reifen Jahren alles möglich und zu schaffen ist.

Koptische Glaubensgemeinschaft als Gastgeber
Um das Werk „Schloss Obersiebenbrunn und seine Geschichte“ in einem würdigem Rahmen zu präsentieren, hat die koptische Religionsgemeinschaft, in deren Besitz sich Schloss Obersiebenbrunn seit 2001 befindet, Dr. Baier zu Ehren einen imposanten Festakt veranstaltet.
Neben den geladenen Gästen hat es sich selbst Papst Tawadros der II, nicht nehmen lassen anzureisen, um an dieser Buchpräsentation teilzunehmen.
Das Buch beinhaltet eindrucksvolle Fakten und Daten des Schlosses. Sie erfahren, welche historische Bedeutung diese Anlage hatte und wie wichtig es dem Autor auch war, eine massive Brücke in die Gegenwart, zu den heutigen Besitzern zu schlagen.

Warum ein Buch über Schloss Obersiebenbrunn?
Eine Operation, durchgeführt von einem ägyptisch-koptischen Chirurgen, weckte das Interesse des damals gesundheitlich angeschlagenen Autors. Am Schloss, aber noch mehr an seinen heutigen Besitzern. Sein Entschluss zu erfahren, wer außer der koptischen Glaubensgemeinde sonst noch alles dieses Schloss besiedelte, stand fest.
Dr. Baier traf mit Bischof Anba Gabriel zusammen und lernte so das Wirken und die Wertigkeiten dieser Glaubensgemeinde von Grund auf kennen.

Reinerlös wir gespendet
Das Buch, welches im Verlag Ferdinand Berger & Söhne GmbH aus Horn erschienen ist und u. a. in der Buchhandlung Alexowsky in Großenzersdorf vertrieben wird, ist in jedem Fall etwas Besonderes.
Dr. Baier hat kein Interesse an Geld. Sein Wunsch ist, dass dieses Buch so viele Menschen als möglich erreicht.
Der Reinerlös dieses Werkes geht  an die Not leidendenden Kopten in Ägypten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.